Spielbericht Seniors 2 – Cologne Crocodiles bezwingen Tabellenführer nach Rückstand 28:17

Am vergangenen Sonntag den 10.06.2018 war ein Tag der für Spieler, Zuschauer und Coaches zu etwas ganz Besonderem wurde. Die grün-gelben hatten eine unglaublich intensive Vorbereitung auf den bisher ungeschlagenen Gegner aus Schiefbahn absolviert. Mit personellen Änderung im Coaching Staff ist David Odenthal, der Offensive Coordinator der GFL-Mannschaft der Krokodile eingesprungen und hat ein neues Spielsystem implementiert. Dies bedeutete für alle die Nerven zu behalten und sich im Training maximal der Herausforderung hinzugeben. Des Weiteren gab der HC Christian Rasquin vor Beginn des Spieles bekannt, dass die Spielstätte BSA Bocklemünd zum letzten Mal die Spielstätte der zweiten Mannschaft der Cologne Crocodiles ist und die kommenden Spiele auf der BSA Chorweiler stattfinden werden.

Schiefbahn reiste erwartet mit breiter Brust in die Domstadt und machten den Krokodilen von Anfang an das Leben schwer. So verpennten die Krokodile die ersten Minuten und fingen sich im ersten Spielzug des Spiels einen Kick-Off-Return TD ein, welcher mit gelungenem Extrapunkt zu einer 0:7 Führung für Schiefbahn resultierte. Der erste Drive der Offense der Kölner konnte leider keinen Abschluss finden und ein misslungener Pass endete in den Händen der Rider Defense, welche den Ball bis an die gegnerische 3 Yard Linie zurücktragen konnten. Der anschließende Angriffsversuch der Riders endete mit einem weiteren Touchdown inklusive verwandeltem Extrapunkt welcher die Führung zu 0:14 ausbaute. Auch der nächste Drive der Riders Offense brachte die Mannschaft zumindest in die Situation ein Field Goal zu schießen und aus Kölner Sicht einen Katastrophenstart an diesem Sonntag. Bei einem Spielstand von 0:17 waren gerade einmal wenige Minuten gespielt.

Umso beeindruckender, dass das Team um HC Christian Rasquin keine Sekunde an sich zweifelte und Aufwachrufe laut wurden. Football ist ein Spiel, in dem alles bis zur letzten Minute machbar ist. Einen 0:17 Rückstand gegen den Tabellenersten forderte natürlich eine extra Portion Anstrengung. Die Krokodile, welche mit den Riders noch lange nicht fertig waren, fassten sich ans Herz und brachten den Domstadtfootball auf das Feld, welcher ihnen über so lange Zeit beigebracht wurde. Mit Erfolg, ein Paar hervorragende Drives der Offense durch eine ausgeglichene Balance zwischen Pass- und Laufspiel brachten die ersten Punkte zu Gunsten der Kölner. Ein schöner Pass von QB Leo Hesseln auf Adrian Körner ließ die Defense der Riders alt aussehen. Der anschließende Extrapunkt wurde souverän von Kicker Yannick Stalewski zwischen die Pfosten gebracht.

Die Offense so wie die Defense der Domstädter war nun heiß auf mehr und wusste, dass das Potenzial für größeres da war. Eine großartige Kulisse vor einigen hundert Fans brachten den Krokodilen den nötigen Rückhalt um mit gehobenem Kopf weiter das Spiel zu kontrollieren.
Die Offense der Riders hatte nun immer mehr Probleme mit der Defense der Crocos und so konnten keine weiteren Punkte mehr erzielt werden. Auf Seiten der Kölner sah das jedoch anders aus, immer wieder konnte die Defense den Ball in der Luft abfangen und gab der Offense die Möglichkeit den Rückstand aufzuholen. Und die Offense lieferte, ein weiteres unglaublich effektives Passspiel, bei dem alle Receiver ihren Job hervorragend machten brachte Freiräume für weitere Laufspielzüge, dies konnte dann wieder in taktisch richtig gesetzte Akzente im Passspiel ausgenutzt werden. Ein weiterer langer Pass von QB Markus Radke auf Receiver Daniel Konopka brachte die Domstädter ganz nah an die Führung der Riders ran. Der anschließende PAT wurde wieder mit Leichtigkeit verwandelt. So ging es mit einem Spielstand von 14:17 aus Sicht der Kölner in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit der Partie verlief ähnlich, die Kölner konnten das Spiel kontrollieren und die Gäste aus Schiefbahn hatten einfach einen schlechten Tag erwischt. Die Offense der Krokodile konnte zum Ende des dritten Quarters über vermehrtes Laufspiel und einen hervorragenden Job der Offense Line den Ball über den Boden bewegen. Ein starker Lauf von Fullback Aaron Hunke belohnte die Kölner mit einem weiteren Touchdown. Der Anschließende PAT wurde wieder von Kicker Yannick Stalewski verwandelt. Zu diesem Zeitpunkt war allen klar, dass ein weiterer Score der Domstädter das Spiel hier beenden könnte. Das Momentum war eindeutig auf grün-gelber Seite und die Gäste aus Schiefbahn mental am Ende. Jedoch war der Score zu diesem Zeitpunkt mit 21:17 kein Vorsprung auf dem man sich ausruhen konnte. Es musste ein finaler Touchdown her. Die Offense rund um den neuen OC David Odenthal, welche einen super Tag hatte war im 4. Quarter anzumerken, dass ihnen die Puste ausging. Die Defense um HC/DC Christian Rasquin hingegen war noch lange nicht fertig. Ein unter erheblichen Druck der Defense Line und Linebacker gebrachter Schiefbahner QB, übersah kurz vor Ende den immer noch hochkonzentrierten Linebacker Björn Heyne und warf den Ball in seine Richtung. Die Anschließende Interception von Heyne und der Return zum Touchdown war der endgültige Knock-Out. Der PAT wurde wie alle anderen Extrapunkte wieder von Yannick Stalewski versenkt. Dies waren gleichzeitig auch die letzten Szenen des Spiels und so kam es, dass die Krokodile den Tabellenersten aus Schiefbahn nach einem Paradecomeback von 0:17 mit 28:17 schlagen konnten. Damit verdienen sich die Prospects wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg und festigen ihren dritten Platz in der Verbandsliga West.

Headcoach Christian Rasquin war am Ende des Spiels hochzufrieden: „Die Defense hat wie in den vergangenen Spielen einen hervorragenden Job gemacht und gezeigt, dass man sich auf die Jungs verlassen kann. 4 Interceptions und ein Defensetouchdown sind eine verdiente Belohnung für konstant gute erbrachte Leistung. Der Offense haben die neuen Impulse von OC David Odenthal sehr gut getan welche hart an sich gearbeitet hat. Schon nach einer Woche konnten die Jungs mit einem neuen System 28 Punkte auf das Scoreboard bringen.“ Ein besonderer Dank ist an David Odenthal zu richten, welcher neben dem Job des OC der GFL-Mannschaft sich die Zeit und Energie nimmt, die zweite Mannschaft weiter zu bringen und den durchaus auch jungen Spielern noch etwas beizubringen.

Das nächste Spiel der Cologne Crocodiles Prospects findet am kommenden Sonntag den 17.06.2018 auswärts gegen den Stadtrivalen der Cologne Ronin statt. Anpfiff ist um 15 Uhr auf der BSA Sürther Feld, Sürther Str. 194, 50999 Köln. Auch hier setzen die Krokodile auf eine große Unterstützung der Fans um den Aufwärtstrend weiter zu verfolgen.

Scores:
0:7 Kick-Off Return TD Schiefbahn (PAT erfolgreich) 1. Quarter
0:14 Laufspiel TD Schiefbahn (PAT erfolgreich) 1. Quarter
0:17 Fieldgoal Schiefbahn 1. Quarter
7:17 Passspiel TD Adrian Körner (PAT Yannick Stalewski erfolgreich) 2. Quarter
14:17 Passspiel TD Daniel Konopka (PAT Yannick Stalewski erfolgreich) 2. Quarter
21:17 Laufspiel TD Aaron Hunke (PAT Yannick Stalewski erfolgreich) 3. Quarter
28:17 Interception Return TD Björn Heyne (PAT Yannick Stalewski erfolgreich) 4. Quarter


Autor: Ruben Deckers
Bildquelle: Nadine Bartz & Thomas H. Berschet
(Bildergalerie vom Spiel)

       

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Impressum | Datenschutz

Hauptsponsor

 

WvM

Vereinsjubiläum

 

35-Jahre-Jubilaeum-Crocs