Cologne Crocodiles starten in die Rückrunde in Hildesheim

Cologne Crocodiles vs. Hildesheim Invaders am 30.04.2017 im Stadion Höhenberg @ footballpix.deNach einer länderspielbedingten dreiwöchigen Verschnaufpause starten die Cologne Crocodiles am kommenden Samstag in die Rückrunde in ihrer ersten GFL Saison im Auswärtsspiel gegen die Hildesheim Invaders. Kick-Off im Eintracht Stadion, Philosophenweg, 31139 Hildesheim ist um 16:00 Uhr. Das Trainergespann der Crocodiles hofft, nach der Pause auch wieder auf die Regeneration einiger verletzten Spieler setzen zu können.

Am ersten Spieltag setzte der Aufsteiger und einzige NRW Vertreter in der höchsten deutschen Spielklasse direkt mit einem 41:26 Heimsieg gegen die Invaders ein starkes Ausrufezeichen an die Liga. Mit inzwischen fünf Siegen in acht Partien (10:6 Punkte) steht man derzeit auf dem vierten Tabellenplatz und dürfte mit den Abstiegsrängen wohl nichts mehr zu tun haben. Hinter den Domstädtern folgen die Berlin Rebels (10:8), die sich vergangenes Wochenende dem Meister aus Braunschweig (16:0) zuhause mit 14:21 geschlagen geben mussten. Der kommende Gegner des Aufsteigers aus Hildesheim steht indes nach seiner 14:38 Niederlage vergangenes Wochenende gegen die zweitplatzierten Kiel Baltic Hurricanes (16:0) mit bisher nur einem Sieg bei sieben Niederlagen (2:14 Punkte) auf Rang sechs in der Tabelle. Dennoch brennen die Invaders naturbedingt auf Revanche für die in Köln erlittene Auftaktniederlage. Nicht zuletzt, um doch noch das Ruder rumreißen zu können. Selbst mit Verletzungsnöten in dieser Saison geplagt, hat man sich nochmals auf dem Transfermarkt verstärkt. So konnte das Team um Headcoach und Defense Koordinator Joe Roman kurz vor Ablauf der Transferperiode noch die Verpflichtung von Outside Linebacker Trevor Loveland, New Jersey, sowie hinter dem etatmäßigen Spielmacher der Invaders Zachary Cavanaugh als Ersatz Quarterback Nelson Hughes aus dem US Bundesstaat South Carolina bekannt geben.

Hildesheim muss bei einer weiteren Niederlage gegen den Aufsteiger vom Rhein noch um den Klassenerhalt bangen. Steht man doch weiterhin punktgleich mit den bisher einzig besiegten Berlin Adlern am Tabellenende. Die Adler hingegen verloren vergangenes Wochenende zuhause 7:68 gegen die drittplatzierten Dresden Monarchs (12:6), den nächsten Heimspielgegner der Kölner, bereits ebenfalls ihr siebtes Spiel in dieser Saison. Als Tabellenschlusslicht folgen letztlich noch die bisher in neun Partien sieglosen Hamburg Huskies (0:18).

       

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Impressum | Datenschutz

Hauptsponsor

 

WvM

Vereinsjubiläum

 

35-Jahre-Jubilaeum-Crocs