Crocodiles beenden Vorrunde mit Nachholspiel in Hildesheim

GFL-Hildesheim-Invaders-vs-Cologne-Crocodiles

Am kommenden Samstag bestreiten die Cologne Crocodiles zum Abschluss der Vorrunde ihrer ersten GFL Saison das Ende Juli aufgrund Hochwassergefahr abgesagte Auswärtsspiel gegen die Hildesheim Invaders. Kick-Off im Eintracht Stadion, Philosophenweg, 31139 Hildesheim ist um 16:00 Uhr.

Am ersten Spieltag setzte der Aufsteiger und einzige NRW Vertreter in der höchsten deutschen Spielklasse direkt mit einem 41:26 Heimsieg gegen die Invaders ein starkes Ausrufezeichen an die Liga. Nordmeister wurde hingegen erneut der amtierende Deutsche und Europameister New Yorker Lions Braunschweig ungeschlagen mit vierzehn Siegen (28:0 Punkte), gefolgt von den Kiel Baltic Hurricanes mit zehn Siegen bei drei Niederlagen (20:6), die vergangene Woche überraschend bei den Berlin Rebels mit 35:21 verloren. Der Gegner der Crocodiles vom vergangenen Wochenende die Dresden Monarchs haben mit zehn Siegen bei vier Niederlagen (20:8) den dritten Platz sicher. Aufgrund des direkten Vergleichs ändert der Ausgang des Nachholspiels der Kieler gegen Hamburg hieran nichts mehr. Der Aufsteiger aus dem Rheinland und auch kommende Saison einzige NRW Vertreter in der höchsten deutschen Spielklasse selbst steht mit inzwischen sechs Siegen in dreizehn Partien (12:14 Punkte) als Tabellenfünfter fest. Hinter den Domstädtern folgen überraschend die Hamburg Huskies, die mit zunächst zehn Niederlagen in die Saison gestartet die Saison mit drei Siegen in Folge noch auf dem sechsten Platz abschlossen. Der kommende Gegner aus Hildesheim steht indes mit bisher nur zwei Siegen bei elf Niederlagen (4:22 Punkte) auf Rang sieben in der Tabelle, gefolgt von Relegationsteilnehmer Berlin Adler mit nur einem Sieg bei dreizehn Niederlagen (2:26).

Auch wenn die Nachholpartie auf die jeweilige Tabellensituation der Kontrahenten keinen Einfluss mehr hat, so brennen die Invaders dennoch naturbedingt auf Revanche für die in Köln erlittene Auftaktniederlage. Gilt es doch, sich nach einer insgesamt enttäuschenden Saison für den Vorjahresaufsteiger noch ehrbar vor eigenen Publikum in die Winterpause zu verabschieden. Vor zwei Wochen gaben die Invaders zudem überraschend die Trennung vom bisherigen Headcoach und Defense Koordinator Joe Roman sowie seines Offensive Coordinators Alex Burdette bekannt. Trotzdem verlor man vergangene Woche auch das Rückspiel gegen die Hamburg Huskies vor heimischer Kulisse mit 29:33. Kölns Headcoach Patrick Köpper setzt bei seinem jungen Team nach dem Auftritt in Dresden bei der 35:12 Auswärtsniederlage ebenfalls auf ein klares Leistungsbekenntnis für die Zukunft.

       

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Hauptsponsor

 

quote-glen-mansfield

Vereinsjubiläum

 

35-Jahre-Jubilaeum-Crocs