Crocodiles gewinnen Homecoming gegen Hamburg mit 38:21

Am Samstag absolvierten die Cologne Crocodiles im letzten Heimspiel des Jahres den Abschluss der Vorrunde und siegten mit 38:21 gegen den somit in allen 14 Spielen der regulären Saison sieglosen Tabellenletzten Hamburg Huskies. Die Huskies bestreiten in 14 Tagen das Relegationshinspiel gegen den Tabellenersten der zweiten Liga Düsseldorf Panther. Zwei Wochen später findet dann das Rückspiel um den Wiedereinzug in die oder den Verbleib in der ersten Liga. Die Cologne Crocodiles schließen die Vorrunde hingegen als Tabellenvierter und mit 15:13 Punkten positivem Record mit 7 Siegen, einem Unentschieden und 6 Niederlagen ihr zweites Jahr in der GFL Nord nach ihrem Neuanfang 2009 ab. Am Samstag, den 22.09.2018, um 17:00 Uhr geht es nun zum bisherigen Saisonhighlight im OPTIMA Sportpark in Schwäbisch Hall beim Deutschen Meister Unicorns um den Einzug ins Halbfinale.

Auch diesmal begannen die Crocodiles die Partie mit eigenem Kick-Off und überließen somit den vom ehemaligen Kölner Meistercoach Kirk Heidelberg geführten Gästen die erste Angriffssequenz. Auffälligste Akteure auf Seiten der Hamburger waren die US Boys Running Back Colby Goodwyn und Marquis Drayton, der als Running Back und Wide Receiver eingesetzt wurde. Drayton erzielte denn auch zwei Touchdowns für die Gäste, wovon einer ein Kickoff-Return über fast das gesamte Feld für 98 Yards war. Des Weiteren konnte Gäste Defensive Back Sebastian Kyereh einen Kölner Pass für eine Interception in der eigenen Endzone abfangen. Es war eines dieser Spiele, in der beide Parteien nicht zu viel zeigen und sich vor den „wichtigen“ folgenden Aufgaben auf keinen Fall verletzen wollten. Auch die Tabellensituation mag zumindest teilweise zu einer im Verhältnis zu den vergangenen sehr ordentlichen Performances gegen Dresden und Potsdam mangelnden Einstellung einiger geführt haben. Der vierte gegen den letzten am letzten regulären Spieltag. Der eine vor den Play Downs, die anderen vor den Play Offs – eine Partei, wo man nur schlecht aussehen kann. Doch zu mehr als drei Touchdowns mit Extrapunkten kamen die Gäste trotz einem couragierten Auftritt mit nur 30 Akteuren nicht.

Die Crocodiles haben jetzt noch zwei trainingsintensive Wochen vor sich. Selbstverständlich ist der bisher saisonübergreifend seit 31 Spielen und somit im dritten Jahr in der Punktspielrunde ungeschlagene Deutsche Meister 2017 (Vizemeister 2014, 2015 und 2016) und erneut aktueller Südmeister ein schwerer Brocken. Doch die Crocodiles sind heiß und werden alles daran geben um den Unicorns ein ordentliches Tänzchen im Spiel um den Einzug ins Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft zu liefern. Und wer weiß, wenn der eine einen extrem guten und der andere einen etwas schlechteren Tag erwischt ist im K.O.-System alles möglich. Wie heißt es so schön „Die Play Offs haben ihre eigenen Gesetze“ – LEAVE NOTHING.

Bildquelle: Nadine Bartz (designicious.pixieset.com)

       

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Impressum | Datenschutz

Hauptsponsor

 

WvM Immobilien

Vereinsjubiläum

 

35-Jahre-Jubilaeum-Crocs