Das Derby um die Vorentscheidung!

113-CC2-vs-CR-2017Der Tag der Vorentscheidung war da! Nachdem sich die 2. Mannschaft der Crocodiles und die Cologne Ronin im letzten Spiel vor der Hinrunde mit einem Unentschieden bei den Ronin trennten, gingen die beiden weiterhin ungeschlagenen Teams punktgleich in die Spielpause. Aufgrund des besseren Punkteverhältnisses konnten sich die Crocodiles den ersten Tabellenplatz, welchen das Team schon seit Beginn der Saison innehat, sichern. Durch das unentschieden im Hinspiel wusste man, dass der Gewinner dieser Begegnung sich einen klaren Vorteil im Meisterschaftsrennen der Landesliga Süd sichern kann. Nach dem Punktreichen 30:30 aus dem Hinspiel wussten die beiden Coaches das es in diesem Spiel auf die Defense ankommen wird. Für die Ronin galt es das starke Laufspiel der Crocodiles zu stoppen und für die Defense der Crocodiles lag der Focus auf Jeremy Davis, dem sehr mobilen und passsicheren Quarterback der Ronin.

071-CC2-vs-CR-2017Am Samstag hieß dann um 15 Uhr Kick Off in der Bezirkssportanlage Bocklemünd zur wahrscheinlich spannendsten Begegnung der Saison. In ihrem ersten Offense Drive gelang es den Crocodiles gleich zu punkten. Mit einem Touchdown durch Runningback Rene Reuter (#12) und einer erfolgreichen Two Point Conversion durch ebenfalls Rene Reuter gingen die Crocodiles mit 8 Punkten in Führung. Doch die Ronin hatten sich auch einiges für das Spiel vorgenommen und konnten in ihrem ersten Offense Drive ebenfalls einen Touchdown mit zusätzlichem extra Punkt erzielen und verkürzte auf 8:7. Die Crocodiles reagierten darauf und konnten in ihrem folgenden Offense Drive erneut einen Touchdown durch Rene Reuter (#12) erzielen. Der anschließende Versuch zur Two Point Conversion glückte ebenfalls. Runningback Aaron Hunke (#41) sicherte die zwei Punkte und die Crocodiles erhöhten auf 16:7. Und wieder antworteten die Ronin mit einem Touchdown und einer zusätzlichen Two Point Conversion, die den Ronins 8 Punkte brachte. Damit wurde auf 16:15 verkürzt.

169-CC2-vs-CR-2017Mit 16:15 ging man in das zweite Quarter. Nach einem Fumble der Crocodiles Offense, kamen die Gäste in Ballbesitz und konnten aus diesem auch direkt Punkte generieren. Durch einen Touchdown und eine Two Point Conversion konnten die Ronins auf 16:23 erhöhen. Auch in ihrem folgenden Drive konnte die Offense nicht an die Leistung aus dem ersten Quarter anknüpfen und ging punktlos vom Feld. Das nutzten die Gäste aus Rodenkirchen direkt aus und punkteten erneut. Mit einem Touchdown und einem Field Goal Extra Point schafften sie erneut sieben Punkte und bauten ihre Führung auf 16:30 aus. Mit dem Punktestand von 16:30 gingen die Teams in die Halbzeit.

084-CC2-vs-CR-2017Besonders Headcoach und Defense Coordinator Christian Rasquin war mit der Leistung der Defense nicht zufrieden. Besonders im zweiten Quarter gelang es nicht den Quarterback der Ronin Jeremy Davis zu stoppen. Durch seine hohe Mobilität gelang es der Defense nur selten Davis zu Boden zu bringen, welcher selbst in höchster Bedrängnis die Bälle an den Mann brachte. Die Crocodiles Offense machte bis dahin ein solides Spiel. Zwar gelang es ihnen nicht im zweiten Quarter zu punkten, aber Offense Coordinator Niko Chatziamanetoglu berief seine Offense auf ihre stärken. Beide Coaches verlangten von ihren Spielern den maximalen Einsatz, um das Spiel noch drehen zu können. Mit dieser Einstellung kamen die Spieler der Crocodiles auch aus der Pause. Die Defense der Gastgeber drehte endlich auf und konnte die Offense der Ronin aufhalten. Als dann die Offense der Crocodiles auf das Feld kam, konnte sie die Chance nutzen und einen Touchdown durch Rene Reuter (#12) erzielen, somit verkürzten die Crocodiles auf 22:30.

Der Rest des dritten Quarters lässt sich klassisch als Defense Schlacht beschreiben. Beiden Teams gelang es nicht Punkte zu erzielen, was besonders für die Gastgeber wichtig war. Und so ging es mit 22:30 ins letzte und entscheidende vierte Quarter. In diesem gelang es den Crocodiles ihre Leistung noch einmal zu steigern. Als die Offense der Crocodiles den Ball bekamen, marschierten diese angetrieben von ihrer Offensive-Line über das halbe Feld. Die schon die ganze Saison stark aufspielende Offensive-Line der Crocodiles zeigte in diesem Quarter ihre ganze Klasse. An der Endzone des Gegners angekommen, gelang es erneut Rene Reuter (#12) einen Touchdown zu erzielen. Mit einem Quarterback Sneack beim Versuch zur Two Point Conversion, gelang es Yannick Stalewski (#3) den Ausgleich zum 30:30 zu erzielen. Die Crocodiles Defense war nun im Spiel und konnte mit einer starken Leistung vor allem das starke Passspiel von Davis unterbinden und schickte die Ronin punktlos vom Feld.

164-CC2-vs-CR-2017Das war die Chance für die Crocodiles Offense seit dem ersten Quarter wieder in Führung zu gehen. Wieder war es die Offensive-Line der Crocodiles die den Weg für Runningback Alex Deringer (#36) frei machte, welcher im Backfield einige Tackles brechen konnte und zum Touchdown lief. Das war die Führung für die Crocodiles. Bei der auf den Touchdown folgende erfolgreiche Two Point Conversion ging der Ball erneut an Alex Deringer welcher mit diesen zwei Punkten die Führung der Crocodiles auf 38:30 erhöhte. Mit nur noch wenigen Minuten auf der Uhr bekam die Ronin Offense noch einmal den Ball. Es hieß also Sieg oder unentschieden. Doch die Defense der Crocodiles gab noch einmal alles und schickte die Ronin erneut punktlos vom Platz. Das war der Sieg für die Crocodiles. Mit weniger als einer Minute auf der Uhr kniete Quarterback Yannick Stalewski (#3) zweimal ab. Mit dem Endstand von 38:30 war das Spiel dann aus.

Nach dem Abpfiff konnten die Emotionen unterschiedlicher nicht sein. Die einen außer sich vor Freude und die andern enttäuscht. Nichtsdestotrotz war auf beiden Seiten ein stets faires Spiel und die 2. Herrenmannschaft der Cologne Crocodiles bedanken sich bei den Cologne Ronin für diesen fantastischen Footballnachmittag.

MVP’s: Rene Reuter (#12, Runningback), Aaron Hunke (#41, Runningback),
Christian Kugele (#7, Safety, Quarterback)

Im nächsten Spiel geht es am 16. September zu Hause gegen die Westerwald Giborim.

 

Bericht: Dennis Ottmeier
Bildquelle: Nadine Bartz & Thomas H Berschet (mehr Bilder)

       

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Hauptsponsor

 

quote-glen-mansfield

Vereinsjubiläum

 

35-Jahre-Jubilaeum-Crocs