Die neue Nummer 10 – Jarred Evans wechselt zu den Krokodilen

Gestern konnten wir die neue Nummer 10 der Kölner schon in voller Aktion gegen Berlin sehen. Aber wer ist der Neue überhaupt? Jarred Evans ist gebürtig aus Queens, New York. Seit Montag spielt er im grün-gelben Trikot der Kölner. Sein Transfer eine Reaktion auf den verletzungsbedingten Ausfall des US-Quarterbacks Conor Miller.

Die Wahl viel auf ihn, weil er ein absoluter Athlet ist und man ihn als Hybrid-Spieler vielseitig einsetzen kann. Evans kann seine Stärken sowohl auf der Quarterback als auch auf der Wide Receiver Position zeigen. Im College spielte er gar eine Weile als Cornerback. Der 26-jährige startete seine College-Karriere am SBCC (Santa Barbara City College). Innerhalb der 2 Jahre fanden 218 von seinen 413 geworfenen Pässen einen Empfänger für insgesamt 2,701 Passing Yards, damit konnte Evans mit 25 Passing Touchdowns und 9 Rushing Touchdowns ordentlich für sein Team punkten.

Mit diesen Statistiken bekam er die Aufmerksam der großen Universitäten und entschied sich schließlich zur Universität of Cincinnati in die Division I zu wechseln. Mit seinem Bachelor Abschluss 2016 entschied sich Evans seinen Traum vom professionellen Football zu verwirklichen, blieb beim NFL Draft 2016 aber „undrafted“. Seine herausragende Athletik und Vielseitigkeit blieben aber nicht unbemerkt und so öffnete sich eine Tür für ihn in der CFL bei den Edmonton Eskimos, wo er als Defensive Back spielte. 2017 wurde er dann als Spieler entlassen. Noch im selben Monat hatte er allerdings schon ein Angebot der Greenbay Blizzards vorliegen, die in der US Indoor Football League spielen.

Köln ist nun sein erster Stopp in Europa. In der letzten Saison konnte er durch seine Erfahrung als Footballer schon internationale Luft schnuppern und stand eine Saison in China unter Vertrag bei den Wuhan Gators, wo er allerdings mehr als Coach fungierte.

Evans freut sich auf die neue Aufgabe in Köln, schon gestern konnte man Ansätze sehen, wie laufstark Evans als Quarterback ist. Coach Köpper zu seinem Transfer: „Jarred ist ein Ausnahmeathlet. Nach nur einer Woche in Deutschland hatte er gestern einen schweren Einstand gegen Berlin und die Rebels Defense gehabt. Die Absprache zwischen ihm und den Receivern war nach den wenigen Trainingstagen verständlicherweise noch nicht optimal aber trotz einer kleineren Verletzung, die er sich am Mittwoch im Training zuzog, hat er gestern 100% gegeben. In den vier Wochen Sommerpause können wir ihn jetzt optimal ins System einarbeiten. Ich denke Jarred wird zu einem sehr wichtigen Baustein der Offensive werden, der eine große Flexibilität und Varietät reinbringen wird.“

Jarred selbst ist begeistert vom Team: „Wir hatten eine super Trainingswoche, die Atmosphäre im Team stimmt und ich war sehr überrascht, wie großartig die Fans hier in Deutschland sind. Sie sind eine tolle Unterstützung für uns Spieler auf dem Feld. Die Defense hat gestern super gespielt, leider konnten wir mit der Offense nicht mithalten und nicht das umsetzen, was wir uns vorgenommen hatten. Noch sind aber 5 Spiele zu spielen und auch wenn es keine einfachen Spiele werden so setzen wir alles daran jedes kommende Spiel zu gewinnen. Wir sind die Crocodiles und wir werden bis zum Schluss kämpfen!“

Redaktion: Jessica Ewald
Bildmaterial: © Bernd Wiedicke, Nadine Bartz

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Impressum | Datenschutz

Hauptsponsor

 

WvM Immobilien

Football in Deutschland

 

Wir-Sind-Football-in-Deuschland