Ein 23:0-Sieg an einem gebrauchten Tag – U16 Crocodiles schlagen Mammuts

Hin und wieder kommt es doch ganz anders als man denkt oder sich vorstellt. Diese Erfahrung musste die U16 der Crocodiles am vergangenen Samstag machen. Zum letzten Heimspiel vor der Sommerpause waren die Nachwuchsfootballer der Münster Mammuts zu Gast in Bocklemünd. Die Münsteraner reisten mit extrem dezimiertem Kader in Köln an, gerade einmal 19 Jungs standen umgezogen an der Sideline. Dafür hat sich das Team der Mammuts großen Respekt verdient. Die meisten anderen Teams wären wahrscheinlich gar nicht angetreten.

Irgendwie war von Beginn an der Wurm drin. Bereits beim Teameinlauf gab es technische Probleme, weshalb dann letztlich die Crocodiles-Spieler Tom Kleinmann und Luiz Butscheid nicht gebührend verabschiedet werden konnten. Für beide Spieler war es das letzte U16-Spiel für die Crocodiles, bevor sie nun im Sommer für ein Jahr in die USA gehen. Auf diesem Wege möchten wir den beiden alles Gute und viel Erfolg in den USA wünschen. Wir sind stolz auf euch!

Das Spiel begann dann natürlich trotzdem und mittlerweile funktionierte auch die Technik. Von Beginn an war klar, dass die Mammuts komplett überfordert waren. Es wollte überhaupt nichts gelingen, weder im Angriff noch in der Abwehr. Zum Glück für die Mammuts war im ersten Drive auch bei den Crocodiles-Angreifern noch etwas Sand im Getriebe. Die erste Serie wurde letztlich von Marlin Klein mit einem 38Yards Field Goal zur 3:0-Führung beendet.

Im nächsten Angriffsversuch der Münsteraner misslang der Snap (Ballabgabe vom Center an den Quarterback), Outside Linebacker Toni Burghartz konnte den Ball sichern und die Crocodiles Offense durfte wieder auf das Feld. Eine bittere Pille für die tapfer kämpfenden Mammuts. Quarterback David-Maurice Ekren übergab den Ball an Runningback Cornelius Olligs-Heyer, der überbrückte die fehlenden Yards zum Touchdown und erhöhte den Score auf 9:0. Der Extrapunkt ging leider schief.

Nun überschlugen sich die Ereignisse förmlich. Denn der nächste Drive der Münsteraner wurde genauso so schnell wieder beendet wie der vorherige Drive. Ein paar Spielzüge, die aber nur wenig Raumgewinn einbrachten, konnten die Gäste spielen bis abermals die Ballübergabe des Centers an den Quarterback nicht funktionierte. Dieses Mal sicherte der Outside Linebacker auf der anderen Seite der Defense, Finn Raabe, den Ball für die Crocodiles. Wenig später fand QB David-Maurice Ekren seinen WR Marlin Klein mit einem sehenswerten Pass. Der Passempfänger pflückte die Murmel sicher aus der Luft und legte die restlichen Yards bis in die Endzone dann auch noch zurück. Das ging alles viel zu schnell für die Mammuts und manch Einer entwickelte etwas Mitleid mit den Jungs. Der anschließende PAT war ebenfalls gut und so stand es früh im ersten Quarter 16:0 für die Crocodiles.

Es sollte nicht besser für die Gäste werden. In der nächsten Angriffsserie verlor schon wieder ein Mammuts-Spieler den Ball. Dieses Mal eroberte Linebacker Maurice Spellmeyer den Ball für die Krokodile zurück. Kurze Zeit später erlief Quarterback David-Maurice den nächsten Touchdown für die Crocodiles. Auch der PAT wurde durch Louis Kreuer verwandelt. Zwischenstand 23:0 für die Crocodiles. Den nächsten Ballbesitz konnten die Mammuts zwar nicht zu erfolgreichem Raumgewinn nutzen, aber sie verloren den Ball auch nicht durch ein Fumble wieder an die Crocodiles. Sie gaben den Ball nach drei erfolglosen Versuchen mit einem Punt an die Crocodiles ab. Jetzt wurde es dann richtig bitter für die Gäste. Leider verletzten sich gleich zwei Spieler der Gäste während des Punt Returns der Krokodile. Einer der Jungs musste sogar ins Krankenhaus gefahren werden. Wir wünschen dem jungen Mann eine schnelle Genesung und hoffen nach wie vor, dass die Verletzung vielleicht doch nicht ganz so schlimm ist. Komm schnell wieder auf die Beine! Nach diesen unschönen Ereignissen beschlossen die Coaches beider Teams, gemeinsam mit den Referees, das Spiel an dieser Stelle abzubrechen. Die Gesundheit der Spieler steht natürlich immer im Vordergrund und konnte in dieser Situation nicht mehr gewährleistet werden.

Die Crocodiles bedanken sich dennoch bei Münster Mammuts. Wie bereits eingangs erwähnt, wären die meisten anderen Teams gar nicht erst angetreten.

Auch bei den Fans und Familien möchte sich das Team bedanken. Toll, dass ihr trotz des super Wetters auf die Anlage gekommen seid, um das Team zu unterstützen. Jetzt geht es für alle erstmal in die Sommerpause, bevor dann im September die nächsten, restlichen Saisonspiele anstehen.

Punkte für die Crocodiles:
Marlin Klein 9
Cornelius Olligs-Heyer 6
David-Maurice Ekren 6
Louis Kreuer 2

Bildquelle: Jelina Berzkalns

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

       

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Impressum | Datenschutz

Hauptsponsor

 

WvM Immobilien

Vereinsjubiläum

 

35-Jahre-Jubilaeum-Crocs