GFL2 Crocodiles besiegen den Tabellenführer aus Hildesheim mit 42:20

11947576_1033890369977812_6186575648251139170_nDie Crocodiles bleiben auf eigenem Platz weiterhin unbesiegt und schlagen dabei auch den Tabellenführer aus Hildesheim. Die Crocodiles gewannen den Cointoss, entschieden sich aber für die Second Half Option, sodass der Gast aus Hildesheim zuerst in Ballbesitz kam.

Nachdem sich die Invaders kontinuierlich Raumgewinn eroberten, entschieden sie zum Ende ihres Drives für ein Fieldgoal aus ca. 30 Yards Entfernung. Dieser Fieldgoalversuch wurde von der Defense geblockt und von Defense-End Arkady Naus bis an die Mittellinie zurückgetragen.

Bereits im ersten Drive scorten die Crocodiles durch Lionel Denis. Dabei konnte er einen von Mike Davis geworfenen Pass 40 Yards bis in die gegnerische Endzone tragen und auf 6:0 erhöhen. Den anschließenden Extrapunkt verwandelte ebenfalls Lionel Denis. Auch ihrem zweiten Drive konnten die Invaders keine Punkte erzielen und mussten das Ballbesitzrecht an die Krokodile zurückgeben, die auch in diesem Drive wieder Punkte erzielten. Quarterback Joao Krapohl überbrückte die letzten 30 Yards bis zur Endzone mit einem fulminanten Lauf. Mit einem Zwischenstand von 14:0 wurden dann erstmals die Seiten gewechselt. Nun zeigten die Gäste aus Hildesheim, warum sie an der Tabellenspitze der GFL2 Nord stehen. Ein schöner Drive wurde letztendlich durch ein Screenpass auf Runningback Reggie Bullock erfolgreich abgeschlossen und die Gäste verkürzten auf 14:7. Wer jetzt allerdings dachte, die junge Crocodiles Mannschaft würde einbrechen sah sich getäuscht. Die Offense Line spielte dominant auf, Quarterback Joao Krapohl dirigierte sicher den Angriff und als Ergebnis dieser Leistung war es dann Widereceiver Erik Hüsken, der einen 19 Yard Pass in der Endzone fing und auf 21:7 erhöhte. Zum Ende des zweiten Spielabschnitts konnten die Invaders durch ihren beweglichen Runningback Reggie Bullock den Anschlusstouchdown erzielen. Der anschließende PAT wurde neben die Goalstangen gesetzt, sodass die Mannschaften mit 21:13 in die Kabinen gingen.

GFL2 Crocodiles vs Hildesheim Invaders – Bildquelle 66 PhotographyIm ersten Drive nach der Pause setzten die Crocodiles aber das nächste Ausrufezeichen. Lionel Davis fing einen gut getimten Pass seines Quarterbacks und konnte ihn dann für insgesamt 30 Yards in die Endzone tragen und zum 27:13 erhöhen. Nachdem die Gäste ihren nächsten Ballbesitz nicht in Punkte umwandeln konnten, war es dann wiederum Lionel Davis der Punkte erzielte. Diesmal aber per Fuß mit einem 30 Yard Fieldgoal (Zwischenstand zum Ende des dritten Quarters 30:13). In einer Druckphase der Invaders konnte die Defense der Crocodiles sich den Angriffsbemühungen entgegenstellen. Dabei gelang dem jungen Cornerback Elijah Botakemo eine Interception und Linebacker Yunes Rahimi eroberte einen Fumble und trug diesen 20 Yards zurück.
Hildesheim versuchte nun vermehrt über den Lauf zu Raumgewinn zu kommen. Zum Ende eines langen Drives war es dann Quarterback Griffin Neal, der die letzten Meter selbst überbrückte und zum 30:20 verkürzte. Dies sollten dann aber auch die letzten Punkte der Partie für die Gäste sein. Nachdem Joao Kraphol nochmals einen Touchdown per Lauf erzielen konnte war es abschließend Wide Receiver Max Denzer, der einen tiefen Pass von Joao Krapohl fing und für insgesamt 30 Yards in die Endzone lief und das Endergebnis von 42:20 erzielte.

GFL2 Crocodiles vs Hildesheim Invaders – Bildquelle 66 PhotographyNach der Partie zeigte sich der 1. Vorsitzende der Cologne Crocodiles, Markus Ley, sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung des Teams. „Wir haben den Tabellenführer auf beiden Seiten des Balls über weite Strecken des Spiels dominiert. Wir sind auch weiterhin auf eigenem Platz ungeschlagen in dieser Saison. Das Talent, das diese Mannschaft hat ist unbeschreiblich. Heute haben weitere ehemalige Jugendspieler aus der diesjährigen Meistermannschaft ihre Heimpremiere gegeben. Das nächste Heimspiel gegen die Lübeck Cougars wird zeigen, ob wir unseren Aufwärtstrend bestätigen können.“

Das nächste Spiel bestreiten die Cologne Crocodiles am 5. September im Rahmen ihres Homecomingevents gegen die Lübeck Cougars. Kickoff ist um 15.00 Uhr auf der Bezirkssportanlage in Köln-Chorweiler.

7:0       Lionel Denis – Pass Mike Davis – (PAT Lionel Davis)
14:0     Joao Krapohl – (PAT Lionel Davis)
14:7     Reggie Bullock – (PAT Jonas Kretschmann)
21:7     Erik Hüsken – Pass Joao Krapohl – (PAT Lionel Davis)
21:13   Reggie Bullock
27:13   Lionel Davis – Pass Joao Krapohl
30:13   FG Lionel Davis
30:20  Griffin Neal – (PAT Jonas Kretschmann)
36:20   Joao Krapohl
42:20   Max Denzer – Pass Joao Krapohl

Bildquelle – 66 Photography
Für mehr Bilder schaut euch das Album auf Facebook an 

       

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Impressum | Datenschutz

Hauptsponsor

 

WvM Immobilien

Vereinsjubiläum

 

35-Jahre-Jubilaeum-Crocs