Sieg über Essen

Das 37.Spiel der GFL2-Nord Season 2016 Cologne Crocodiles vs. Essen Assindia Cardinals am 31.07.2016 im Stadion BSA Chorweiler, Merianstraße 5, 50769 Köln. Die Cologne Crocodiles haben das Spiel 43:7 gewonnen. [Bildnummer: 2016-07-31_0608]

Das 37.Spiel der GFL2-Nord Season 2016 Cologne Crocodiles vs. Essen Assindia Cardinals am 31.07.2016 im Stadion BSA Chorweiler, Merianstraße 5, 50769 Köln. Die Cologne Crocodiles haben das Spiel 43:7 gewonnen.
[Bildnummer: 2016-07-31_0608]

Vergangenen Sonntag gaben die Assindia Cardinals aus Essen ihre Visitenkarte bei den, neben den Paderborn Dolphins punktgleich an der Tabellenspitze stehenden, Cologne Crocodiles in der Bezirkssportanlage Köln Chorweiler ab. Die Gegner aus dem Ruhrgebiet haben vergangenen Spieltag mit einem 41:35 Sieg über den Tabellennachbarn Ritterhude Badgers erst das Tabellenende verlassen können. Zudem gelang den Men in Blue unlängst erst der überraschende Coup, als einziges Team diese Saison dem Tabellenführer Paderborn Dolphins eine Niederlage beizubringen. Köln war also gewarnt.

Gleich zu Beginn entschieden sich die Hausherren um Headcoach und Defense Koordinator Patrick Köpper, als erstes das Angriffsrecht auszuüben und den Eröffnungskick zu empfangen. Die Offense um Quarterback Joao Krapohl legte denn auch gleich los und überwand mal per Lauf über die starken Running Backs, mal per Kurzpassspiel auf die fangsicheren Receiver langsam aber stetig das Spielfeld in Richtung Essener Endzone. Letztendlich blieb es US Receiver Poppy Livers vorbehalten die ersten Punkte für das Heimspiel auf die Tafel zu bringen und nach erfolgreichem Zusatzpunkt von Florian Mentges stand es 7:0. Gleich im Gegenzug kamen die Gäste aus Essen jedoch ebenfalls gut voran und gelangten durch Lauf von Julian Zorz auch tatsächlich in die Kölner Endzone. Aufgrund eines Regelverstosses wurden die Punkte von den Schiedsrichtern jedoch verwehrt, so dass erneut der von Offense Koordintaor David Odenthal dirigierte Kölner Angriff in Ballbesitz kam. Der folgende Pass von Spielmacher Joao Krapohl wurde jedoch von Cardinals Verteidiger Linus Waydhas abgefangen. Auch aus diesem Geschenk konnten die Gäste jedoch in der Folge kein Kapital schlagen. Kölns Running Back James Langford III machte es besser und sicherte sich weitere 6 Punkte für seine Farben. Da der Extrapunkt geblockt wurde, stand es somit 13:0 für die Hausherren. Erneut Julian Zorz auf Seiten der Gäste konnte mit einem sehenswerten Return den folgenden Kick über 60 Yards zurücktragen. In der Folge fand Gästespielmacher Fabian Schorn seinen Empfänger Fabian Schultheiß für die fehlenden 11 Yards in der Endzone zum nach erfolgreichem Extrapunkt 13:7 Zwischenstand.

Mit diesem Stand ging es auch in das zweite Spielviertel. Gleich zu Beginn des Abschnitts konnten sich die Gäste wieder gut über das Spielfeld bewegen und fast die zu diesem Zeitpunkt durchaus verdiente Führung erringen. Der Essener Quarterback konnte jedoch das Spielgerät nicht kontrollieren, so dass das Angriffsrecht wieder wechselte. Es folgte ein offener Schlagabtausch, in deren Folge sich beide Mannschaften gezwungen sahen, das Angriffsrecht jeweils wieder abzugeben. Nun jedoch lief die Teammaschinerie der Kölner langsam auf Betriebstemperatur. Diesmal wurde ein vierter Versuch erfolgreich ausgespielt und Max Reuter mit erfolgreichem Pass über 35 Yards in der Endzone bedient. Die nachfolgend versuchte Conversion für zwei Punkte glückte jedoch nicht, so dass es 19:7 für die Crocodiles stand. Im darauf folgenden nächsten Spielzug von Essen wurde ein Pass sogleich von Duncan Wigham in der Kölner Verteidigung bei unter zwei Minuten verbleibender Spielzeit in der ersten Hälfte abgefangen. Running Back Glody Ngovo vollendete mit einem 36 Yard Lauf zum Touchdown und Florian Mentges mit wieder erfolgreichem Kick zum 26:7 aus Kölner Sicht.

Das 37.Spiel der GFL2-Nord Season 2016 Cologne Crocodiles vs. Essen Assindia Cardinals am 31.07.2016 im Stadion BSA Chorweiler, Merianstraße 5, 50769 Köln. Die Cologne Crocodiles haben das Spiel 43:7 gewonnen. [Bildnummer: 2016-07-31_0582]

Das 37.Spiel der GFL2-Nord Season 2016 Cologne Crocodiles vs. Essen Assindia Cardinals am 31.07.2016 im Stadion BSA Chorweiler, Merianstraße 5, 50769 Köln. Die Cologne Crocodiles haben das Spiel 43:7 gewonnen.
[Bildnummer: 2016-07-31_0582]

Nach der Pause konnte Essen gleich wieder Meter um Meter gut machen. Der letzte Pass in die Endzone konnte jedoch durch den Kölner Nils Schaller abgefangen werden und es ging retour. Essens Verteidigung hielt jedoch gut dagegen und die Kölner Coaches sahen sich gezwungen, im vierten Versuch ein Fieldgoal zu riskieren. Der Kick von Florian Mentges ging jedoch knapp am Gestänge vorbei. Die Kölner Verteidigung konnte auch den nächsten Angriffsversuch der Gäste aufhalten und nahe ihrer eigenen Endzone stoppen. Aufgrund eines aufziehenden heftigen Gewitters musste die Partie somit beim Stand von 26:7 aus Sicherheitsgründen von den wiederum souveränen Schiedsrichtern um Whitehead Dieter Valentin unterbrochen werden. Nach der Pause misslang der Punt der Gäste und aufgrund ebenfalls fälliger Strafen bekamen die Crocodiles den Ball nahe der gegnerischen 1 Yard Linie. James Langford III überwand den nötigen Raum und nach Extrapunkt durch Florian Mentges wurde die Führung auf bereits vor entscheidende 33:7 ausgebaut.

Zum letzten Mal wurden nun die Seiten gewechselt. Kölns Verteidigung stoppte die Cardinals

Das 37.Spiel der GFL2-Nord Season 2016 Cologne Crocodiles vs. Essen Assindia Cardinals am 31.07.2016 im Stadion BSA Chorweiler, Merianstraße 5, 50769 Köln. Die Cologne Crocodiles haben das Spiel 43:7 gewonnen. [Bildnummer: 2016-07-31_0384]

Das 37.Spiel der GFL2-Nord Season 2016 Cologne Crocodiles vs. Essen Assindia Cardinals am 31.07.2016 im Stadion BSA Chorweiler, Merianstraße 5, 50769 Köln. Die Cologne Crocodiles haben das Spiel 43:7 gewonnen.
[Bildnummer: 2016-07-31_0384]

Bemühungen weiterhin erfolgreich, während der eigene Angriff noch mit einem 13 Yards Pass von Joao Krapohl auf James Langford III nebst anschließendem Kick von Florian Mentges zum zwischenzeitlichen 40:7 und im weiteren Verlauf noch zu einem 27 Yard Fieldgoal durch Florian Mentges zum 43:7 Endstand gelangte. Abschließend konnte der Essener Verteidiger Jan Domhoff noch einen Pass vom Kölner Spielmacher kurz vor der eigenen Endzone abfangen. Bei auslaufender Uhr knieten die Gäste jedoch ab, da die Partie längst zu Gunsten der Cologne Crocodiles entschieden war.

Headcoach Patrick Köpper zeigte sich nach dem Spiel zwar hoch zufrieden mit der 9:1 Bilanz aus zehn Spielen. Er forderte jedoch auch weiterhin eine professionellere Einstellung zur Trainingsbeteiligung ein. Kommenden Samstag macht sich der Tross der Krokodile bereits auf den Weg zu dem Sonntagnachmittag anstehenden Auswärtsspiel gegen die Potsdam Royals. Ein weiterer schwerer Prüfstein auf dem Weg zur erhofften Relegationsteilnahme für die GFL1.

Bildquelle: footballpix

       

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Hauptsponsor

 

WvM

Vereinsjubiläum

 

35-Jahre-Jubilaeum-Crocs