Spielbericht Cologne Crocodiles vs. Paderborn Dolphins 26.05.2019

Am vergangenen Wochenende hatten die Juniors der Crocodiles das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer Düsseldorf Typhoons bestritten und für sich entscheiden können. Nach gut zwei Jahren stand das Team erstmals wieder auf dem 1. Platz. Eine schöne Momentaufnahme, auf der man sich aber nicht ausruhen konnte und durfte. Denn schon stand das nächste wichtige Spiel an. Der Gegner in Chorweiler war kein geringerer als der amtierende Junior Bowl Sieger aus Paderborn. Obwohl die Dolphins suboptimal in die Saison gestartet waren, durfte man dieses Team nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ein Team das athletisch, technisch und taktisch gut ausgebildete zu den besten Juniorenmannschaften der Republik gehört. Daher war auch die Vorbereitung während der Woche wieder sehr intensiv. Eine gewisse Anspannung aber auch Vorfreude auf dieses, für beide Teams, wichtige Spiel, war allen Beteiligten anzumerken.
 

1.Quarter
Das Spiel begann mit Ballbesitz für die Crocodiles. Der Kick-Off landete in der Endzone. Somit Touchback für unsere Offense an der eigenen 25 Yd. Line. Mit 2 Laufspielzügen über #26 Frederik Hofmann und #12 Joshua Castro wurde das erste 1st Down an der eigenen 47 yd. Line erreicht. Weiter ging es mit Laufspielzügen, die O-Line leistete dabei gute Blockarbeit, bis an die gegnerische 38 yd. Line zum nächsten 1st Down. Zur Abwechslung versuchte man nun mit Passspiel die gegnerische Defense zu überwinden. Der erste Pass war incomplete und bei nächsten Versuch waren die Receiver gut gedeckt und so erlief #12 Joshua Castro mit einem beherzten Lauf bis in die Redzone der Dolphins ein erneutes 1st Down. Das folgende Play führte mit Laufspiel über #26 Frederik Hofmann, die O-Line hatte auch hier wieder gut vorgeblockt, in die Endzone zum ersten TD. Der PAT wurde durch #18 Marlin Klein verwandelt. Neuer Spielstand 07:00. Der Kick-Off wurde vom Paderborner Returner bis nahe an die eigene 40 yd. Line zurückgetragen. Der Drive startete mit einem Pass, der aber incomplete war. Der folgende Laufspielzug wurde umgehend gestoppt. Somit 3rd and long. Ein langer Pass erreichte den Receiver und an der 45 yd. Line auf Kölner Seite konnte ein 1st Down verbucht werden. In den folgenden Versuchen konnten die Gäste aber kein weiteres 1st Down erzielen. Der Defense gelang es, sowohl das Lauf als auch das Passspiel frühzeitig zu stoppen. Paderborn musste wieder punten. Unser nächster Drive startete an der eigenen 22 yd. Line. Der erste Spielzug brachte nur einen Raumgewinn von 2 yds. Dann gelang unserem QB #12 Joshua Castro ein mustergültiger Pass über 40 yds. auf #4 Louis Nawrocki, der erst an der Paderborner 25 yd. Line gestoppt werden konnte. Zwar ein neuer 1st Down, aber wegen eines Fouls ging es 15 yds. zurück. Der nun folgende Pass wurde von einem Paderborner intercepted und bis an 47 yd. Line zurückgetragen. Eine Strafe gegen unser Team im 3. Versuch brachte die Dolphins bis auf 1 yd. an ein neues 1st. Down heran. Eine weitere Strafe besorgte dann das 1st Down für die Gäste. Aber in den nächsten 4 Versuchen gelang kein neuer 1st Down, so dass unsere Offense an der eigenen 34 yd. Line den Ball übernahm. Zwar gelang mit einem Laufspielzug ein erneutes 1st Down, aber der starke Druck der Paderborner Defense verhinderte weiteren Raumgewinn, so dass gepuntet werden musste.

2.Quarter
Das Quarter begann mit dem Punt Team und die Dolphins konnten den Ball an der eigenen 30 yd. Line sichern. Bereits der erste Versuch konnte von #89 Jeremy Bulembi gut 5 yds. hinter der Line of Scrimmage gebremst werden. Die Defense erhöhte weiter den Druck und so gelang im 3. Versuch eine Interception durch #8 Louis Brock. Er trug den Ball bis an die gegnerische 26 yd. Line zurück. Eine gute Ausgangsposition für unsere Offense. Ein perfekter Pass konnte in Höhe der 10yd. Line von #80 Sören Ohrem spektakulär gefangen werden. Abermals konnte die O-Line den Weg für #26 Frederik Hofmann freiblocken, so dass er ungehindert den nächsten TD erzielen konnte. Den PAT konnte die Defense der Dolphins blocken. Neuer Zwischenstand 13:00. Den Kick-Off konnte das Receiving Team der Paderborner bis an die eigene 19 yd. Line zurücktragen. #22 Gerold Koch stoppte bereits den ersten Spielzug der Gäste einige yds. im Backfield. Dann klappte der Snap zum QB nicht und es ging zurück an die 12 yd. Line. Im dritten Versuch gelang zwar der Passversuch auf den Receiver. Dieser konnte aber den Ball nicht kontrollieren, verlor diesen und #28 Marvin Djopa konnte den Ball für unser Team sichern. Turnover. Wieder klappte das Zusammenspiel QB, O-Line und RB so gut, dass #26 Frederik Hofmann den nächsten TD erzielen konnte. Auch der PAT durch #18 Marlin Klein war erfolgreich. Somit stand es nun 20:00. Der Kick-Off führte zu einem Touchback für die Dolphins an der eigenen 25 yd. Line. Im ersten Spielzug des Drives konnten die Gäste 4 yds. Raumgewinn erzielen, der aber durch eine Strafe von 5 yds. gegen sie wieder zunichte gemacht wurde. Der folgende Laufspielzug über den QB der Paderborner konnte bereits kurz hinter der Line of Scrimmage gestoppt werden. Der QB versuchte nun im 3. Versuch einen langen Pass, der aber den Receiver nur knapp verfehlte. Die Gäste brachten wieder das Punt Team aufs Feld. An der eigenen 36 yd. Line startete die Offense ihren nächsten Drive. Schnell hatte man an der eigenen 47 yd. Line ein neues 1st. Down erreicht. Da beim folgenden Versuch die Passempfänger gut gedeckt waren, erlief #12 Joshua Castro an der Paderborner 28 yd. Line ein neues 1st Down. Aber eine Strafe warf unser Team gute 10 yds. hinter die Line of Scrimmage zurück und so musste der 1. Versuch an der eigenen 38 yd. Line beginnen. Aber in den folgenden Versuche gelang kein Raumgewinn und so musste unser Punt Team wieder aufs Feld. Der Snap missslang aber völlig und das Paderborner Special Team konnte den Ball an der 30 yd. Line der Crocodiles sichern. Die Offense der Dolphins geriet aber schon beim ersten Versuch derart unter Druck das #6 Darren Okoeguale gute 10 yds. im Backfield ein QB-Sack gelang. Durch eine weitere Strafe gegen die Paderborner ging es vor dem 3. Versuch weitere 5 yds. zurück. So hieß es nun 3rd and 25. Ein langer Pass im 3. Versuch hätte fast ein 1st Down gebracht. Es fehlten nur noch 3 yds. So spielten die Gäste den 4. Versuch aus. Aber wieder Frühstart der Offense und es ging nochmals 5 yds. zurück. Ein langer Pass in die Endzone der Crocodiles wurde aber überworfen. Damit übernahm unsere Offense an der eigenen 28 yd. Line wieder den Ball. Erneut konnte die druckvoll aufspielende Defense der Gäste entscheidenden Raumgewinn verhindern. Im 3. Versuch gelang der Paderborner Defense an der 10 yd. Line auch noch ein QB-Sack. Damit mussste #8 Louis Brock den Ball aus der eigenen Endzone punten. Der gelang aber so gut, dass die Gäste den Ball erst an der eigenen 32 yd. Line sichern konnten. In den ersten beiden Versuchen konnten die Gäste Offense keinen Raumgewinn erzielen. Der 3.Versuch brachte dann aber einen schönen Passspielzug, der an der 47 yd. Line zu einem neuen 1st Down führte. Dann schlug aber wieder die Defense zu. #42 Elias Benecke konnte einen QB-Sack verzeichnen der für 10 yds. Raumverlust sorgte. Wieder konnte der Gäste QB einen schönen Pass anbringen. Aber es fehlten letzlich 4 yds. für ein neues 1st Down. Mit diesem Spielzug endet das 2. Quarter und die Mannschaften gingen mit einem Spielstand von 20:00 in die Halbzeitpause.

3.Quarter
Die 2. Spielhälfte begann mit einem Kick-Off der Crocodiles. Der Returner der Dolphins konnte den Ball bis an die eigene 30 yd. Line zurücktragen. Auch jetzt konnte man kein Nachlassen der Defense erkennen. #9 Sebatian Horbert wäre im 3. Versuch um ein Haar eine Interception geglückt. So musste Paderborn punten. Auf Höhe der eigenen 37 Yd. Line konnte #16 Richard Agyekum den Ball aufnehmen und mit einem sehenswerten Lauf bis in die Endzone zum nächsten TD tragen. Den PAT verwandelte #18 Marlin Klein zum neuen Zwischenstand von 27:00. Zwar konnte der Kick-Off Returner der Dolphins den Ball bis an die eigene 22 yd. Line zurücktragen, aber auch jetzt lies die Defense nichts anbrennen. Im 3.Versuch gelange #6 Darren Okoeguale erneut ein QB-Sack. Dabei fumblete der QB den Ball und an der 11 yd. Line konnte er von unserer Defense unter Kontrollegebracht werden. Eine perfekte Ausgangsposition für den nächsten Drive der Offense. Wieder arbeitete die OL so gut, dass # 26 Frederik Hofmann abermals in die Endzone lief und seinen nächsten TD feiern konnte. Um den vergebenen PAT aus der 1. Hälfte wieder gut zu machen, entschied man sich für eine 2-Point Conversion, die auch von #26 Frederik Hofmann verwandelt werden konnte. Neuer Spielstand 35:00. Nachdem die Dolphins den Kick-Off bis an die 30 yd. Line zurücktragen konnten, gelang ihnen in den folgenden Versuchen mit Kurzpassspiel bis an die 50 yd. Linie heranzukommen. Aber hier war Schluß. Die Gäste mussten erneut punten. An der eigenen 38 yd. Line begann die Offense mit ihrem Drive. Aber die Defense der Dolphins war auf der Hut und konnte einen Pass in Höhe der eigenen 40 yd. Line intercepten und mit einem starken Lauf bis an die 29 yd. Line der Crocodiles zurücktragen. Ein schöner Pass im 2. Versuch auf #86 der nahe der Endzone stand, brachte dann den ersten TD der Gäste. Dies war auch der erste und einzige TD, den die Crocodiles in der Hinrunde kassierten. Der PAT ging dann aber knapp am rechten Goalpost vorbei. Somit stand es nun 35:06. Den folgenden Kick-Off kniete der Returner in der Endzone ab, so dass unsere Offense an der 25 yd. Line startete. Mit einem schönen Pass auf #4 Louis Nawrocki bis an die eigene 40 yd. Line wurde ein neues 1st. Down erreicht. Damit endete das Quarter mit einem Spielstand von 35:06.

4.Quarter
Der Snap im folgenden Spielzug ging völlig in die Hose und die Offfense wurde bis an die eigene 25 yd. Line zurüchgedrängt. Auch beim nächsten Spielzug übte die Gäste Defense starken Druck aus und konnte an der 15 yd. Line einen QB-Sack verbuchen. Da auch im nächsten Drive kein nennenswerter Raumgewinn erzielt werden konnte, musste das Punt Team wieder aufs Feld. #8 Louis Brock kickte den Ball tief in die Zone der Dolphins und der Ball konnte an der 23 yd. Line gesichert werden. Beim 2. Versuch der Gäste gelang #22 Gerold Koch und #44 Nick Penndorf auf Höhe der 13 yd. Line ein QB-Sack. Auch der folgende Versuch endete mit einem QB-Sack durch #17 Charalampos Zafeiropoulos an der 10 yd. Line. Der Punt wurde an der 45 yd. Line durch #16 Richard Agyekum aufgenommen und bis an die 28 yd. Line zurückgetragen. Im 2. Versuch gelang #26 Frederik Hofmann erneut ein TD und auch der PAT wurde durch #18 Marlin Klein sicher verwandelt. Somit stand es nun 42:06. Die Paderborner Offense startet nach einem Kick in die Endzone an der eigenen 25 yd. Line. Die beiden folgenden Spielzüge wurden von der Defense frühzeitig gestoppt. Im 3. Versuch versuchte der QB der Paderborner einen langen Pass auf einen seiner Receiver, aber #5 Robin Tannen konnte den Pass intercepten und bis an die eigene 44 yd. Line tragen. Bedingt durch eine Strafe gegen unser Team, ging es dann aber bis an die 29 yd. Line zurück. Aber QB #12 Joshua Castro zeigte nun sein ganzes Können und warf einen Pass an die 17 yd. Line der Gäste auf seinen Receiver #18 Marlin Klein. Neues 1st Down in der Redzone der Paderborner. Durch #30 Joshua Berzkains konnte mit 2 Laufspielzügen der nächste TD erzielt werden. Sein erster in dieser Saison. Auch der PAT durch #18 Marlin Klein war erfolgreich. Somit stand es nun 49:6. Den folgenden Kick-Off konnte das Special Team der Paderborner bis an die eigene 30 yd. Line tragen. Es folgte dann noch eine Strafe gegen unsere Defense und so befand man sich plötzlich bereits an der 48 yd. Line. Aber eine wiederum starke Vorstellung der Defense, die noch einen Raumverlust von 5 yds. für sich verbuchen konnte, führte zu einem erneuten Punt der Dolphins. Auf Höhe der 20 yd. Line begann nun der neue Drive der Offense. Zwar gelang #30 Joshua Bezkains fast noch ein neues 1st Down, aber mit diesem Spielzug endete das Spiel mit einem Ergebnis von 49:06.

Das Endergebnis mag recht deutlich erscheinen. Aber es ist am Ende das Ergebnis einer langen und harten Vorbereitung, die das Team auf dieses Level gebracht hat. Dennoch gibt es noch einige Stellschrauben, an denen gedreht werden muss. Immer noch gibt es Ansatzpunkte für die Coaches, das Team noch besser zu machen. Ein erster Schritt Richtung Play-Offs ist getan. Aber die in der Hinrunde gezeigten Leistungen müssen in der Rückrunde bestätigt werden. Das Team hat sich nun eine Woche ohne Football verdient. Danach geht es aber weiter in dem Wissen, noch hart an sich zu arbeiten, um die Früchte der Arbeit zu ernten.

#Earn it

1st. Quarter
6:00 TD      #26 Frederik Hofmann
7:00 PAT    #18 Marlin Klein
2nd. Quarter
13:00 TD    #26 Frederik Hofmann (PAT no good)
19:00 TD    #26 Frederik Hofmann
20:00 PAT  #18 Marlin Klein
3rd. Quarter
26:00 TD   #16 Richard Agyekum
27:00 PAT  #18 Marlin Klein
33:00 TD   #26 Frederik Hofmann
35:00 TPC #26 Frederik Hofmann
35:06 TD   #86 Paderborn Dolphins
4th. Quarter
41:06 TD   #26 Frederik Hofmann
42:06 PAT  #18 Marlin Klein
48:06 TD   #30 Joshua Berkains
49:06 PAT  #18 Marlin Klein

Bericht: Georg Schabelski
Bildmaterial: Anja Weitz

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Impressum | Datenschutz

Hauptsponsor

 

WvM Immobilien

Football in Deutschland

 

Wir-Sind-Football-in-Deuschland