Spielbericht Playoff Halbfinale U19 GFL Juniors – Cologne Crocodiles vs Schwäbisch Hall Unicorns 10.08.2019

Die Freude über das Erreichen des Halbfinals nach dem gewonnenen Viertelfinale gegen die Berlin Rebels war groß. Aber lange darauf ausruhen war nicht angesagt, hieß der Gegner im Halbfinale doch Schwäbisch Hall Unicorns. In den beiden Wochen vor diesem schweren Spiel gegen einen Top-Favoriten auf den Junior Bowl Titel, galt es nun volle Konzentration in die Vorbereitung zu legen. Zusätzlich zu den normalen Trainingseinheiten, wurden pro Woche weitere Athletikeinheiten im Rhein Gym abgehalten. Vielen Dank an dieser Stelle auch noch einmalfür den Support an die Athletic Coaches und Rhein Gym. Am 09.08.2019 ging es dann mit dem Bus nach Neckarsulm in das Teamhotel. Der Gameday begann mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, dass keine Wünsche offen lies. Ausgeruht und gut gestärkt ging es dann nach Schwäbisch Hall. Gegen 12:00 Uhr traf das Team dann am Stadion der Unicorns U19 ein. Eine gewisse Anspannung war den Spielern zwar anzumerken, aber vor dem Kick-Off absolvierte das Team den Pre Game Scedule gewohnt konzentriert und fokusiert.

 

1. Quarter
Das Spiel begann mit dem Kick Off durch die Unicorns. Der Ball wurde in der eigenen Endzone gesichert und unsere Offense begann an der 25 yardline mit dem ersten Drive. Mit einem Laufspielzug über #26 Frederik Hoffmann und einem Passspielzug auf #13 Jannik Lörcks erreichte man an der 39 yardline ein neues 1st Down. Zwar konnte sich unsere Offense bis auf ein yard an ein neues 1st Down heranarbeiten, aber man entschloss sich, im vierten Versuch zu punten, da man sich noch in der eigenen Spielhälfte befand. Der Ball wurde von #8 Louis Brock gepuntet und konnte an der 1 yardline von #16 Richard Agyekum gesichert werden. Eine perfekte Ausgangslage für unsere Defense. Der erste Laufspielzug konnte bereits an der LOS gestoppt werden. Im zweiten Versuch gelang #39 Jan Schabelski ein Safety. 00:02 für unser Team. Die Unicorns mußten dann den Ball noch von der eigenen 20 yardline kicken. Der Ball wurde an der 31 yardline von #54 Tim Steins gesichert. Der erste Versuch wurde nach vier yards von der Unicorns Defense gestoppt. Dann rutschte unser Quarterback bei einem Passversuch aus und es ging fünf yards zurück. #2 Paul Kavadia-Lenhardt gelang zwar noch ein Lauf über sechs yards, aber es reichte nicht mehr für ein 1st Down. Wieder kam unser Punt Team aufs Feld. Wieder gelang es unserem Special Team den Ball zu erobern. #55 Erik Rudakow konnte den gefumbleten Ball des Receivers an der 43 yardline der Unicorns sichern. Eine gute Ausgangsposition für die Offense. Zwar kam man in den beiden ersten Versuchen bis auf 1 yard an die 1st Down Markierung, aber eine Strafe warf unser Team wieder fünf yards zurück. Dann gelang unserem Quarterback #15 Alexander Frisch ein langer Pass auf seinen Receiver #13 Jannik Lörcks. Da sein Gegenspieler eine Passbehinderung beging, kam unsere Offense an der 25 yardline zu einem neuen 1st Down. Im ersten Versuch gelang ein Raumgewinn von zwei yards. Es folgte ein Pass auf #4 Louis Nawrocki. Touchdown. Ein verwandelter PAT durch #80 Sören Ohrem und der neue Spielstand lautete 00:09. Der Kick Off wurde von den Unicorns an der eigenen Endzone aufgenommen und bis an die 37 yardline zurückgetragen. Mit dem ersten Versuch gelang umgehend ein neuer 1st Down an unserer 40 yardline. Ein weiterer Passspielzug im dritten Versuch sorgte für ein 1st Down an der 26 yardline. Ein Laufspielzug über fünf yards und zwei Spielzüge weiter ein Pass an die sechs yardl ine brachte ein neues 1st Down. Mit einem Laufspielzug gelang postwendend der Anschluss. Da auch der PAT verwandelt werden konnte, lautete der neue Spielstand nur 07:09. Den Kick Off konnte #13 Jannik Lörcks in der Endzone zu einem Touchback sichern. Die ersten dreiVersuche brachten ein neues 1st Down. Nach zwei weiteren Spielzügen war man bis auf drei yards an ein neues 1st Down herangekommen. Das Quarter war mit dem Spielzug und einem Spielstand von 07:09 beendet.

 

2. Quarter
Wegen einer Holding Strafe im folgenden Versuch ging es nochmal zehn yards. an die eigene 31 yard Line zurück. Fast wäre dann den Unicorns in Höhe der 50 yardline eine Interception gelungen, aber glücklicherweise konnte der Spieler der Haller den Ball nicht unter Kontrolle bringen. Unser Punt Team mußte wieder aufs Feld. Wieder gelang #8 Louis Brock ein perfekter Punt, der von #16 Richard Agyekum an der sieben yardline der Unicorns gesichert werden konnte. Zuerst gelang es unserer Defense ein neues 1st Down zu verhindern. Im dritten Versuch aber gelang den Unicorns an der 18 yardline ein neues 1st Down. Mit einem Kurzpass und einem anschließenden Laufspiel konnten die Gastgeber an der 33 yardline das nächste 1st Down erzielen. Nun arbeitet sich die Offense der Gastgeber kontinuierlich nach vorne. Wieder konnte ein 1st Down an der 47 yardline erzielt werden. Ein Pass über kurze Distanz soll nach vorherigem Raumgewinn ein neues 1st Down bringen. Aber der Ball wird fast von #39 Jan Schabelski intercepted. Durch eine fünf yard Strafe erzielen die Unicorns dann doch ein 1st Down an der 35 yardline. Weiter geht es mit einem Mix aus Pass- und Laufspielzug erreichen die Haller an der 17 yardline ein weiteres 1st Down. Der zweite Versuch bringt dann mit einem Pass in die Endzone den zweiten Touchdown der Unicorns. Durch den verwandelte PAT gehen Gastgeber mit 14:09 das erste Mal in Führung. Von nun an sollte sich ein Schlagabtausch auf höchstem Niveau abspielen. Ein Leckerbissen für alle Footballfans. Ein kurzer Kick Off der Unicorns wurde in Höhe der 36 yardline von #32 Kais Qariezada gesichert. Schöner Pass auf #80 Sören Ohrem und ein neues 1st Down an der Unicorn 33 yardline. #16 Richard Agyekum kommt nach Pass bis an die 25 yardline. Nur noch zwei yards. bis zum 1st Down. Wegen einer Strafe gegen unser Team geht es fünf yards zurück. Da im folgenden Spielzug keine Anspielstation frei ist, erläuft unser Quarterback ein neues 1st Down an der 20 yardline. Durch einen Quarterback Sack geht es dann aber wieder gute elf yards zurück. Es folgte ein schöner Pass in die Endzone auf #16 Richard Agyekum, Touchdown. Auch der PAT wird von #80 Sören Ohrem verwandelt. Wieder Führungswechsel. Neuer Spielstand 14:16. Das Spiel steht auf Messers Schneide. Den Kick Off sichern die Unicorns an der eigenen 15 yardline. Der Defense gelingt es die Offense der Unicorns an der LOS zu halten. Aber im dritten Versuch bricht der Receiver der Haller nach einem Pass durch und kann erst in letzter Sekunde an der eigenen zwei yardline von #28 Marvin Djopa gestoppt werden. Kann der erste Versuch noch gestoppt werden, gelingt den Gastgebern im zwei Versuch die erneute Führung mit einem Touchdown. Da auch der PAT verwandelt wird, lautet der neue Spielstand 21:16. Die Zuschauer, gut 500 Besucher dürften es sein, sind von dem Spiel begeistert. Zwar kann #13 Jannik Lörcks den Kick Off bis an die 42 yardline zurücktragen, aber eine Strafe wirft die Offense um fünf yards zurück. Eine Schrecksekunde nach einem Pass auf #2 Paul Kavadia-Lenhardt kann er den Ball kurzzeitig nicht kontrollieren. Bevor die Unicorns den Ball erobern können, gelingt es ihm aber den Ball wieder zu sichern. Gute Blockarbeit unserer O-Line bringt unser Team bis an die 15 yardline der Haller für ein neues 1st Down. Der erste Passversuch gerät noch etwas zu lang, aber der folgende Passversuch auf #4 Louis Nawrocki führt zum nächste Touchdown. Auch der PAT wird durch #80 Sören Ohrem verwandelt. Wieder Führungswechsel. Neuer Spielstand 21:23. Die Unicorns versuchen, kurz vor der Halbzeit noch einen Score zur erneuten Führung zu erzielen. Mit Pass- und Laufspiel kommen die Haller bis an die 26 yardline heran und entschliessen sich mit dem letzten Spielzug ein Fieldgoal zu probieren. Der Kick gerät jedoch zu kurz. So gehen beide Teams mit einem Spielstand von 21:23 in die Halbzeit. Ein wahrer Krimi in den beiden ersten Quartern.Fünf Führungswechsel. Ungewiss welches Team dieses mitreißende Spiel als Sieger beenden wird. Zu gleichwertig sind beide Teams. Jeder noch so kleine Fehler kann zu einem entscheidenden Faktor werden. Es galt nun das Team auf die zweite Halbzeit vorzubereiten. Bisher zeigte unser Team, da auch extrem gefordert, die beste Saisonleistung.

 

3. Quarter
Die zweite Halbzeit begann mit Ballbesitz Unicorns. Der Kick Off wurde bis an die 28 yardline zurückgetragen. Die ersten beiden Spielzüge konnte unsere Defense bereits an der LOS stoppen. Im dritten Versuch gelang dem Haller Quarterback ein langer Pass, der von seinem Receiver bis an die 33 yardline der Crocodiles tragen konnte. Wiederum zwei Spielzüge weiter, die Gastgeber benötigten nur noch ein yard bis zu einem neuen 1st Down, gelang dem Quarterback der Unicorns ein schöner Pass auf seinen Receiver in die Endzone. Touchdown Schwäbisch Hall. Der PAT wurde auch verwandelt und die Führung wechselte wieder zu den Gastgebern. Neuer Spielstand 28:23. Wie würde unser Team auf den erneuten Rückstand reagieren? Die Offense begann ihren ersten Drive mit einem Touchback an der eigenen 25 yardline. Mit zwei Spielzügen überbrücken die Jungs 13 yards und stehen an der eigenen 38 yardsline. Im weiteren Verlauf gelingt es der Offense aber nicht ein erneutes 1st Down zu erzielen und das Punt Team muß wieder aufs Feld. Da aber während des Punts eine Strafe gegen die Unicorns ausgesprochen wurde, fehlte nun nur noch 1 yard bis zum 1st Down. Die Offense kommt wieder aufs Feld und mit einem Laufspiel erreichen wir sogar die 49 yardline der Unicorns. Neuer 1st Down. Im ersten Versuch rutscht unser Quarterback Alexander Frisch leider aus und es geht bei zweiten und 15 weiter. Die Offense kommt zwar wieder bis an die Ausgangsposition zurück, aber die restlichen zehn yards können im dritten Versuch nicht überbrückt werden. Daher ist das Team gezwungen wieder zu punten. Fast wäre es dem Special Team gelungen den Ball kurz vor der Endzone zu sichern, aber der Ball konnte nicht mehr vor Überschreiten der Goalline gesichert werden. So beginnen die Haller an der eigenen 25 yardline. Mit zwei Lauf- und einem Passpiel erreichen die Unicorns die eigene 45 yardline für ein neues 1st Down. Dann aber kann unsere Defense weiteren Raumgewinn verhindern und die Gastgeber müssen punten. Der Ball rollt über die Goalline, so dass es einen Touchback für unser Team gibt. Da wir aber noch eine Strafe erhalten, startet der neue Drive an der 20 yardline. Nun geht es Schlag auf Schlag. Mit Laufspielzügen über Frederik Hoffmann und Paul Kavadia-Lenhardt sowie einen Passspielzug über #4 Louis Nawrocki erreicht unser Team die 11 yardline der Unicorns. Dann gelingt es #13 Jannik Lörcks sich von seinem Bewacher zu lösen und den Pass von Alexander Frisch in der Endzone zu fangen. Touchdown. Der PAT kann nicht verwandelt werden. Erneut wechselt die Führung. Neuer Spielstand 28:29. Die Spannung steigt von Minute zu Minute und noch kann man nicht sagen, wer dieses Spiel gewinnt. Der Kick Off wird vom Return Team der Unicorns bis an die eigene 35 yardline zurückgetragen. Beim ersten Versuch kann der Runningback den Ball nicht unter Kontrolle bringen und fumbled diesen. In letzter Sekunde gelingt es den Gastgebern den Ball zwei yards hinter der LOS zu sichern. Dann folgte einer dieser Szenen, wo man sagen könnte, dass sich hier das Momentum zugunsten eines Teams gedreht hätte. #32 Efekan Akgün gelingt an der Unicorns 47 yardline eine Interception, die er bis an die zehn yardline zu einem 1st Down zurückträgt. #26 Frederik Hoffmann gelingt im Anschluß mit einem fulminaten Lauf in die Endzone ein Touchdown. Um den Punkteabstand zu vergrößern, entschließt man sich für eine Two Point Conversion. Die O-Line leistet wieder vorzügliche Arbeit und unser Quarterback #15 Alexander Frisch kann ungehindert in die Endzone laufen. Neuer Spielstand 28:37. Jetzt schon von einer Vorentscheidung zu sprechen wäre verfrüht. Den Kick Off tragen die Unicorns bis an ihre eigene 37 yardline zurück. Die Unicorns starten diesen Drive mit einem neuen Quarterback. Doch schon der erste Versuch misslang völlig. #44 Nick Penndorf gelang ein Quarterback Sack, bei dem dieser den Ball verlor und von #6 Darren Okoeguale an der 21 yardline sichern konnte. Mit dieser Aktion endete das dritte Quarter.

 

4. Quarter
Der erste Spielzug gelang nicht, da der Receiver überworfen wurde. Im folgenden zweiten Versuch aber gelang es #2 Paul Kavadia-Lenhardt sich in der Endzone frei zu laufen und unbehindert den Pass zu fangen. Touchdown. Auch der PAT wurde durch #80 Sören Ohrem verwandelt. Neuer Spielstand 28:44. Eine Vorentscheidung? Nein. In diesem Spiel konnte noch soviel passieren. Der Kick Off wurde von den Unicorns in der Endzone für ein Touchback gesichert. Es folge ein schöner Pass des Haller Quarterbacks auf seinen Receiver, der den Ball bis an die eigene 37 yardsline tragen konnte. Durch eine Strafe gegen die Gastgeber ging es aber wieder 15 yards zurück. Das folgende Passspiel wurde an der 20 yardline von #31 Efekan Akgün intercepted, seine zweite Interception an diesem Tag. Mit einem Laufspielzug über #26 Frederik Hoffmann erreicht die Offense ein neues 1st Down an der eigenen 32 yardline. Dann gelingt es aber der Haller Defense ein weiteres 1st Down zu verhindern und unser Punt Team kam wieder aufs Feld. An der eigenen 16 yardline begannen die Unicorns mit ihren nächsten Drive. Trotz Bedrängnis gelang dem Quarterback im zweiten Versuch ein langer Pass bis an die eigene 47 yardline für ein neues 1st Down. Dann aber passierte ihm ein Missgeschick. Wieder ein langer Pass von ihm an die 35 yardline, aber dort stand kein eigenen Spieler sondern #8 Louis Brock der seine erste und die dritte Interception unserer Mannschaft fing. Den Ball konnte er bis an die 50 yardline zurücktragen. Eine Strafe gegen unser Team lies die Offense an der eigenen 40 yardline starten. Im ersten Versuch gelang ein schöner Pass an die 45 yardline der Haller auf #13 Jannik Lörcks, der den Ball dann aber nicht unter Kontrolle bringen konnte. Auch die beiden folgenden Spielzüge brachten keinen Raumgewinn und das Punt Team kam wieder aufs Feld. Der Ball konnte vom Receiving Team in Höhe der eigenen 15 yardline gesichert werden. Nun war es am Haller Quarterback sein Team mit Laufspielzügen in Richtung unserer Endzone zu bringen. Mit einem weiteren Lauf des Runningback kam man bis an die 25 yardsline zu einem erneuten 1st Down. Die ersten beide Spielzüge konnten von unserer Defense an der LOS gestoppt werden. Im dritten Versuch gelang dem Quarterback ein schöner Pass in die Endzone und die Unicorns erzielten einen Touchdown. Auch die folgende Two Point Conversion gelang, so dass der neue Spielstand 36:44 lautete. Ein one score game. Das vierte Quarter war nun schon weit vorangeschritten und immer noch war keine Entscheidung gefallen. Nun mußten die Unicorns alles in die Waagschale werfen, um noch zumindest den Ausgleich zu erzielen. Mit einem Onside Kick gelang es ihnen auch fast, wieder in Ballbesitz zu kommen. Aber unser Return Team war auf der Hut und konnte den Ball an der 43 yardline der Haller sichern. Leider zählte der folgende Laufspielzug von #26 Frederik Hoffmann in die Endzone nicht, da unser Team wegen False Start eine 5 yards Strafe erhielt. Wiederholung des 1st Down an der 48 yardline der Haller. Mit einem Laufspielzug kam unsere Offense gute 6 yards vor. Dann folgte ein schöner Pass auf #4 Louis Nawrocki an die 20 yardline für ein neues 1st Down. Fast hätte unser Runningback Frederik Hoffmann einen Touchdown erzielt, doch er wurde an der zwei yardline noch gestoppt. Zwei Versuche hielt die Haller Defense stand, dann gelang unserem Quarterback #15 Alexander Frisch ein Pass in die Endzone, der von #4 Louis Nawrocki im Rückwärtsfallen gefangen wurde. Touchdown. Auch der PAT konnte durch #80 Sören Ohrem zum neuen Spielstand von 36:51 verwandelt werden. Das Spiel war nun entschieden, da nicht mehr lange zu spielen war. Den folgenden Kick Off kann der Returner an der eigenen Endzone aufnehmen. Bei seinem Return fiel er plötzlich ohne Fremdeinwirkung hin und verlor den Ball. #54 Tim Steins konnte den Ball aufnehmen und in die Endzone für einen Touchdown zurücktragen. Was aber zu diesem Augenblick noch niemand wußte, der Spieler hatte sich schwer verletzt. Rettungswagen und der Notarzt mußten gerufen werden. Später stellte sich heraus, dass sich der Spieler #4 Marvin Glück einen Bruch des Oberschenkels zugezogen hatte. So ein unglückliches Ende hatte dieses hochklassige und dramatische Spiel nicht verdient. Zur großen Freude über den Finaleinzug kam auch ein Wehrmutstropfen wegen der schweren Verletzung hinzu. Als besondere Geste bildeten Spieler und Betreuer beider Teams eine Gasse, durch die der Rettungswagen mit dem verletzten Spieler den Platz verlies. Wir wünschen dem Spieler auf diesem Weg alles Gute und eine rasche Genesung.

Der Jubel unserer Spieler fand dann kein Ende mehr. Begeistert wurden sie von den zahlreich mitgereisten Anhängern gefeiert. Mit Getränken reichlich versorgt, ging es auf die lange Rückfahrt nach Köln, wo das Team gegen Mitternacht eintraf.

 

Seit September 2018 hatte man sich intensiv auf die Saison vorbereitet. Der Lohn für die lange und harte Vorbereitung ist der Einzug in den Junior Bowl XXXVIII am 24.08.2019 in Schwäbisch Hall. Noch ist das Ziel aber nicht erreicht. Um die Saison erfolgreich abzuschliessen, muß nun der letzte Schritt gegangen werden. Der Sieg im Junior Bowl. Die Gegner werden die Wiesbaden Phantoms sein, die zum ersten Mal den Junior Bowl erreicht haben. Für dieses Team sicherlich ein zusätzlicher Motivationsschub. Die Vorbereitung für den Junior Bowl beginnt bereits am kommenden Dienstag. Viele Trainings- und Videoeinheiten werden das Team auf das Finale vorbereiten.

Schon jetzt kann man absehen, dass eine große Fangemeinde unser Team am Finaltag unterstützen wird. Kommt am 24.08.2019 nach Schwäbisch Hall und feuert unser Team an.

Go Crocodiles!!
Earn It !!

 

1st. Quarter
00:02 Safety #39 Jan Schabelski
00:08 TD #4 Louis Nawrocki
00:09 PAT #80 Sören Ohrem
06:09 TD Unicorns
07:09 PAT Unicorns

2nd. Quarter
13:09 TD Unicorns
14:09 PAT Unicorns
14:15 TD #16 Richard Agyekum
14:16 PAT #80 Sören Ohrem
20:16 TD Unicorns
21:16 PAT Unicorns
21:22 TD #4 Louis Nawrocki
21:23 PAT #80 Sören Ohrem

3rd. Quarter
27:23 TD Unicorns
28:23 PAT Unicorns
28:29 TD #13 Jannick Lörcks
28:29 PAT no good
28:35 TD #26 Frederik Hoffmann
28:37 TPC #15 Alexander Frisch

4th. Quarter
28:43 TD #2 Paul Kavadia-Lenhardt
28:44 PAT #80 Sören Ohrem
34:44 TD Unicorns
36:44 TPC Unicorns
36:50 TD #4 Louis Nawrocki
36:51 PAT #80 Sören Ohrem
36:57 TD #54 Tim Steins (Fumble Recovery)

Autor: Georg Schabelski
Bildquelle: Ralf Steins

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Impressum | Datenschutz

Hauptsponsor

 

WvM Immobilien

Football in Deutschland

 

Wir-Sind-Football-in-Deuschland