Spielbericht U16 – Cologne Crocodiles vs Düsseldorf Panther 30.06.19

Rhein Rivalen zum Zweiten …
Zum zweiten Mal trafen am vergangenen Sonntag die Düsseldorf Panther U16 und die Gastgeber, die Cologne Crocodiles U16, zum ersten Rückspiel der laufenden Saison in Köln aufeinander. Denn nach einem fulminanten Saisonstart vor knapp fünf Wochen, den die Crocodiles mit einem 26:14 nach Hause gebracht haben, hat man sich fest vorgenommen, ebenfalls im Rückspiel den Sack zuzumachen.

Die Gäste entscheiden den Coin Toss für sich und beginnen mit dem Kick off der weit ausgeführt, und von Returner #22 Duncan Brune an der 20 Yard Line gefangen, und ohne Anstrengung an die 38 getragen wird.

Erster Versuch, Flagge, 10 Yards Raumstrafe gegen Köln. Wiederholung des ersten Versuchs an der 28 und wieder Ballübergabe durch QB #4 David Ekren-Shafir an die #22 der alles was ihm entgegen kommt überrennt und mit einem gigantischen 72 Yard TD Run die ersten 6 Punkte für die Crocodiles erzielt. Der PAT wurde leider nicht verwandelt.

Mit einem riesen Getöse kam nun die Kölner Defense zu ihrem ersten Einsatz, mit dem festen Willen an die hervorragenden Leistungen der letzten Spiele anzuknüpfen. Und auch diese jungen Herren musste man nicht lange bitten; nicht ein Yard Raumgewinn haben sie gegen die Düsseldorfer Offense zugelassen.

Der Punt der Gäste im vierten Versuch wird durch #22 zum 1.Down bis an die 43 getragen.
Die Crocos arbeiten sich stetig mit kleinem Raumgewinn Richtung Panther Endzone.
Wieder ist es # 22 Duncan Brune der sich mühelos durchsetzt und mit einem 27 Yard Run seinen zweiten Touchdown erläuft und auf 12:00 erhöht. Zwar hat man den nichtgefangenen Ball zum PAT noch in einen Lauf umwandeln können, aber auch dies brachte keine weiteren Punkte ein.

Leider schaffen es die Panther auch in ihrem nächsten Drive nicht zu punkten und die Crocs starten ihren neuen ersten Versuch an der eigenen 32. Im dritten Versuch der Kölner läßt QB #4 David Shafir-Ekren den Ball nach einem Sack durch zwei Düsseldorfer Verteidiger fallen die sich den freien Ball covern und wieder zum Angriff übergehen. Die Panther sichern sich somit wieder das Angriffsrecht an der Kölner 34. Ende erstes Quater.

Durch diesen gesicherten Fumble stehen die Panthers recht weit in der Kölner Hälfte aber #8 Lyonel Müller-Gerbes passt auf und schlägt den Ball vor den Augen des Düsseldorfer Reciever runter. Und durch eine letztlich erhaltene Strafe gegen die Gäste, kommen die Crocodiles an der eigenen 25 wieder in Ballbesitz. Zweiter Drive und zweites Play an der 50. Ballübergabe an # 22 der plötzlich selber zum QB wird und den Ball mit einem hervorragenden 35 Yard Pass auf die #87 Benedict Stolle bringt. Wenig später sieht sich die Kölner O-line im ersten Versuch 4 Yards vor der Düsseldorfer Endzone stehen, und pusht ganz pragmatisch QB #4 durch die Abwehrmauer der Panther zum 18:00 Zwischenstand. Der darauf folgende Versuch einer Two Point Conversion wurde wurde aber durch die Panthers gestoppt.

Die Gäste beginnen erneut an der eigenen 30 mit ihrem ersten Versuch der auch im zweiten Play mit einem Riesen Pass der danach bis an die Kölner 20 getragen wird und nur mit aller Mühe gestoppt werden kann. Durch ein Foul werden die Crocodiles mit einer 15 Yard Strafe belegt, das es den Gästen automatisch einen neuen ersten Versuch an der Kölner 5 Yard Line beschert. Dreimal konnte die Abwehr der Gastgeber ein Durchkommen verhindern, doch im vierten und ”Inches“ musste der Düsseldorfer Spielmacher im Gedränge nur den Ball über die Goalline halten. Es steht 18:06 für Köln. Auch der Versuch auf Seiten der Gäste durch eine Two Point Conversion zwei extra Punkte zu holen, wird durch #82 Vincent Döring vereitelt. Die letzten Spielzüge beider Teams vor der Halbzeit gaben nicht mehr viel her, auch unter Berücksichtigung der Temperaturen in Bocklemünd. Die Refs pfeifen zur Halbzeit, die sich beide Mannschaften redlich verdient haben.

Nach ausgedehnter Abkühlung beginnt die zweite Halbzeit mit Ballbesitz der für die Gäste.
Der erste Drive der Panther bringt sie an die Kölner 44. Doch dann hat # 22 Duncan Brune die schnelleren Hände und sorgt mit der ersten Interception im Spiel für das vorzeitige Ende des Düsseldorfer Angriffs im zweiten Versuch. Erster Versuch also an der eigenen 20 Yard line. #25 Liam Kuhl ist es dann, der durch super Blockarbeit den Ball in Windeseile über das halbe Feld trägt und zum neuen 1. Down an der Düsseldorfer 25 kommt. Punkte werden in dieser Phase des Spiels nicht erzielt, trotz dass beide Mannschaften das eine und andere Mal gefährlich nah vor der Endzone des Gegners auftauchten. Beiden Teams sieht man deutlich die Strapazen an, denn auch bei diesen Temperaturen schenken sich beide nichts. Das dritte Quarter endet wie es begonnen hat; punktelos aber mit dicken Chancen auf beiden Seiten.

Die Panther sind auch nach dem letzten Seitenwechsel an der eigenen 3, durch einen hervorragenden Punt von #94 Max Stege, im Ballbesitz. #8 Lyonel Müller-Gerbes, ist es dann, der völlig unerwartet den gegnerischen Ballträger in der Endzone von den Beinen holt, und mit einem Safety auf 20:06 erhöht. Im nächsten Drive der Crocodiles passierte leider nicht viel und man musste sich im vierten Versuch mit einem Punt vom Angriffsrecht trennen. Dieser Punt bleibt wie aus dem Lehrbuch an der Goalline der Panther liegen und bringt den Gästen eine eher schlechte Ausgangsposition für den ersten Versuch. Die Gäste schaffen aber das nächste First Down an der 15 aber kommen im nächsten Drive nur drei Yards weiter und das ist alleine der Stärke und dem Durchhaltevermögen der D-line zu verdanken die gegnerische Offense so zu kontrollieren.

Gelbe Flagge und somit 10 Yards Strafe wegen Haltens im ersten Versuch an der 18 durch #74 Paul Kolter. Dies nutzt #22 Duncan Brune aus um sich Sekunden später durch einen hervorragenden Lauf in die Endzone feiern zu lassen. Er erhöht somit auf ein komfortables 26:06 kurz vor Spielende. Und endlich gelingt im vierten Anlauf der PAT, der sicher durch #8 Lyonel Müller-Gerbes verwandelt wurde. Zwischenstand 27:06 für die Gastgeber.

Die letzten zwei Minuten brechen an und Düsseldorf beginnt den wahrscheinlich ebenfalls letzten Drive von der 33. Aber die Gäste holen noch einmal tief Luft und mobilisieren die letzten Kräfte und schaffen es in drei Spielzügen durch einen perfekt getimten Pass den Ball in die Kölner Endzone zu bringen und verkürzen so auf 27:12. Beim PAT ist der Panthers Kicker ebenfalls zielsicher und setzt noch einen Punkt zum 27:13 oben drauf.

Der Kick ins Backfield der Kölner wird von #23 Aron Decker nochmal mit riesen Kraftaufwand bis an die Spielfeldhälfte getragen, wo die Crocs ihr neues First Down markieren. Zwei erfolgreiche Plays später, stehen die Crocos an der Düsseldorfer 19 zum neuen ersten Versuch. Aber anstatt bei noch 45 Sekunden verbleibender Spielzeit zweimal aufs Knie zu gehen, zeigt #5 Alex Kaloudis nochmal eindrucksvoll, dass auch er den Weg in die Endzone kennt und nagelt somit weitere 6 Punkte zum 33:13 aufs Scoreboard. Leider misslingt durch ein Missverständnis der Versuch 2 Point Conversion… Die Gäste schaffen es nochmal in die Hälfte der Kölner bevor der Schiedsrichter das Spiel abpfeift.

Es bleibt bei einem sehr zufriedenstellenden Ergebnis aus Kölner Sicht die sich damit den vierten Sieg im vierten Spiel holen und somit unangefochten an der Tabellenspitze der U16 Regionalliga NRW stehen. Dennoch heißt es für das Team jetzt Socken waschen und Schuhe putzen denn schon am kommenden Samstag den 06.07.19 starten das nächste Spiel vor heimischer Kulisse. Gegner werden diesmal die Münster Mammuts sein.

Weiter möchten sich die Cologne Crocodiles bei ihren Gästen für ein hartes aber faires Spiel bedanken. Da die Spiele gegen die Panther doch immer etwas Besonderes sind, fiebern wir dem nächsten sportlichen aufeinandertreffen bereits entgegen.

Scorer für die Crocodiles:
#22 Duncan Brune, TD Run, 06:00
#22 Duncan Brune, TD Run, 12:00
#4 David Ekren Shafir, TD Run, 18:00
#8 Lyonel Müller-Gerbes, Safety, 20:06
#22 Duncan Brune, TD Run, 26:06
#8 Lyonel Müller-Gerbes, PAT, 27:06
#5 Alex Kaloudis, TD Run, 33:13

Bericht: Alexander Paganini
Bildquelle: Liliana Shafir

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Impressum | Datenschutz

Hauptsponsor

 

WvM Immobilien

Football in Deutschland

 

Wir-Sind-Football-in-Deuschland