U16 Spielbericht – Erste Saisonniederlage für die U16

Ein einziges, verlorenes Spiel stellt nicht die gesamte Saison in Frage.“ Mit diesen Worten versuchte Head Coach Jan Steickmann das Team nach der 0:14 Niederlage gegen die Düsseldorf Panther zu trösten. Das bessere Team konnte seine Chancen an diesem Tag nicht nutzen und musste sich am Ende geschlagen geben.

Am vergangenen Sonntag empfing die Crocodiles U16 den ewigen Rivalen Düsseldorf Panther auf der BSA Köln-Bocklemünd. Mit Spannung wurde diese Partie schon seit Wochen erwartet. Zahlreiche Fans, Familienangehörige und Freunde säumten den Spielfeldrand.
Es kam zum erwarteten, hart umkämpften Spiel. Zunächst sah es so aus als ob die Gäste aus der Landeshauptstadt Nerven zeigen würden. Direkt im ersten Spielzug der Panther wurde der Ball durch unsere stark-aufspielende Defense mit einer Interception zurückerobert. So konnte Crocodiles Quarterback Josh Castro deutlich früher als erwartet sein Team aufs Feld führen. Aber auch die Defense der Raubkatzen zeigte ihre Krallen und ließ nicht viel zu.

So ging das nun eine ganze Weile hin und her. Beide Defense-Formationen dominierten das Spiel und die Angriffsreihen mussten sich immer wieder ohne Punkte zu erzielen vom Ballbesitz trennen. Die Crocodiles erarbeiteten sich Chancen und kamen zweimal in die Redzone des Gegners, konnten dann aber ihre Chancen nicht nutzen. Individuelle Fehler und abermals viele unnötige Strafen machten letztlich die Angriffsbemühungen und den erzielten Raumgewinne wieder zu Nichte. Dennoch wurde den Zuschauern ein U16-Footballspiel auf sehr hohem Niveau präsentiert. Nur Punkte fehlten. Die Teams gingen mit 0:0 in die Halbzeit. Diese war auch dringend nötig. Das harte Spiel und die sommerlichen Temperaturen forderten ihren Tribut. Krokodile gegen Panther – es flogen die Fetzen, allerdings über den gesamten Zeitraum des Spiels niemals unfair. Das liegt wahrscheinlich an der guten Ausbildung der beiden Teams. Wenn die körperlichen Voraussetzungen und die technischen Fähigkeiten gegeben sind, benötigt man keine unfairen Mittel. Was diese beiden Punkte angeht befinden sich beide Mannschaften absolut auf Augenhöhe.

Im dritten Spielabschnitt ging es auch zunächst genauso weiter. Die Teams neutralisierten sich nahezu gegenseitig. Nach wie vor waren die Abwehrreihen zu dominant. Auch im dritten Quarter gelang es weder Köln noch Düsseldorf Punkte auf das Scoreboard zu bringen. In den entscheidenden Situation fehlte dann auf Kölner Seite auch hier und da etwas Glück. Die Panther suchten ihre Möglichkeiten eher im Laufspiel, während die Crocodiles es mehr durch die Luft versuchten. Mitte des vierten Quarters passierte es dann doch noch. Ein Ballträger der Panther brach einen Tackle und lief über 60 Yards bis kurz vor die Endzone der Krokodile. Dem bisherigen Spielverlauf nach ein wahrer Paukenschlag. Die Panther wollten sich diese Gelegenheit nicht nehmen lassen und konnten dann auch tatsächlich wenig später die ersten Punkte des Spiels erzielen. Touchdown mit Extrapunkt zum 0:7 aus Kölner Sicht. Die Crocodiles Defense, die bis dahin hervorragend spielte, war nun doch sichtlich angeschlagen. Das Momentum war nun ganz klar auf Seiten der Panther.

Leider gelang es dem Crocodiles Angriff nicht den Rückstand auszugleichen, die Verteidiger der Panther waren durch den Score ihrer Offense natürlich auch beflügelt und wollten den knappen Vorsprung nun über die Zeit bringen. Es kam sogar noch etwas schlimmer. Nachdem die Angriffsbemühungen der Crocodiles erneut gestoppt wurden, erhielten die Panther nochmals in aussichtsreicher Feldposition den Ball. Kurz vor Ende des Spiels nutzten die Gäste dann auch diese weitere Chance noch um den Vorsprung noch einmal auszubauen. Abermals gelang ihnen ein Touchdown mit anschließendem Extrapunkt zum 0:14-Endstand. Das Spiel war entschieden und die Düsseldorf Panther sind nunmehr das einzige noch ungeschlagene Team der U16 NRW-Regionalliga.

Für das junge Team der Crocodiles eine bittere Pille. Die Jungs hatten alles gegeben und waren auch körperlich komplett fertig. Es sollte an diesem Tag einfach nicht sein.
Aber wie bereits eingangs erwähnt ist es am Ende nur ein verlorenes Spiel. Die Saisonziele können nach wie vor erreicht werden, schließlich wird es ja auch noch ein Rückspiel geben. Dann kann und wird man zeigen, dass man in der Lage ist aus seinen Fehlern zu lernen. Wir freuen uns schon jetzt darauf.

Bedanken möchte sich das Team auf jeden Fall bei den zahlreichen Unterstützern. Das war wie immer großartig!!! Vielen Dank!

Bildquelle:  Jelina Berzkalns

       

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Impressum | Datenschutz

Hauptsponsor

 

WvM

Vereinsjubiläum

 

35-Jahre-Jubilaeum-Crocs