Spielbericht U16 – Vierter Sieg im vierten Spiel. Crocodiles entscheiden Stadtderby mit 42:0 für sich

Bereits am Samstag, den 12.05.2018, traf unser U16-Team in Köln-Müngersdorf auf die Cologne Falcons. Seit langer Zeit gab es endlich mal wieder ein Stadtderby zweier Kölner Mannschaften in dieser Altersklasse, dementsprechend war die Vorfreude bei beiden Teams groß. Obwohl das Spiel in Köln stattfand, musste das Crocodiles-Team auch im vierten Spiel auswärts antreten, denn die Falcons waren an diesem Tag Gastgeber auf der Ostkampfbahn, im Schatten des RheinEnergieStadion.

Nachdem Eröffnungs-Kick Off durch die Crocodiles kamen die Gastgeber als erstes in Ballbesitz. Unser Nachwuchs begann das Spiel sehr konzentriert. Abermals schien das Team gut auf den Gegner eingestellt zu sein und es dauerte nicht lange bis die bissige Defense die Angriffsformation der Falcons wieder vom Platz schickte. Die Crocodiles-Offensive sollte einen wesentlich besseren Start erwischen. Kontinuierlich wurde über das Feld marschiert und das im wahrsten Sinne des Wortes. Durch konsequentes und effektives Laufspiel konnten sich die Ballträger Meter um Meter erkämpfen. Hierzu trug natürlich die gute Blockarbeit der Offensive Line bei, die immer wieder die nötigen Lücken für ihre Running Backs öffnete. Abgeschlossen wurde der Drive von Quarterback Josh Castro, der die letzten fehlenden Meter dann ebenfalls zu Fuß überbrückte und den Ball in die gegnerische Endzone trug. Nach Extrapunkt durch Louis Kreuer stand es relativ früh im Spiel bereits 0:7 für unsere Nachwuchs-Krokodile.

Die jungen Falken, die sich den Spielbeginn und Verlauf sicherlich anders vorgestellt hatten, wehrten sich nach Kräften. Doch die Crocodiles ließen sich nicht von ihrem Weg abbringen. Erneut sorgte die Defense schnell wieder für einen Ballbesitzwechsel und die Offense wollte nachlegen. Zunächst sah das auch ganz gut aus. Doch dann rutsche ein Passversuch, des ansonsten gut und souverän agierendem Crocodiles-Quarterback, etwas ab und wurde von einem Verteidiger der Falcons abgefangen. Doch das Glück der Falcons sollte nicht lange anhalten. Defensive End Sebastian Lemm konnte eine Fumble für die Crocodiles sichern und so den Ball zurück erobern. Nächste Chance für die Offense der Crocodiles. Und es sollte wieder besser laufen. Kurze Zeit später fand J. Castro seinen Wide Receiver Marlin Klein in der Endzone und bediente ihn perfekt. Extrapunkt Louis Kreuer und das erste Quarter endete mit 0:14 für die Crocodiles.

Die Falcons Offense fand nach wie vor keine Mittel um die Crocodiles Defense ernsthaft in Schwierigkeiten zu bringen. Ganz anders auf Seiten der Crocodiles Offense. Die Herren hatten Blut geleckt und wollten mehr. Schon wieder fand QB Josh Castro einen dankbaren Abnehmer in Marlin Klein für seinen Pass und wieder sollte ein Touchdown daraus resultieren. Louis Kreuer ,mit dem Extrapunkt zum Zwischenstand von 0:21. Der Schock bei den Gastgebern saß tief und es sollte nicht besser werden. Die Defense erledigte abermals ihren Job und bereits im nächsten Angriffs-Drive der Crocodiles sollte es die nächsten Punkte für das Team von Head Coach Jan Steickmann geben. Der Offensive Coordinator der Crocodiles, Freddy Weinreich, sorgte mit abwechslungsreichem Playcalling weiterhin dafür, dass die Jungs auf dem Platz ihren Gegner beherrschen konnten. Für die nächsten Punkte sorgte dann WR Bendix Spies. Mit einem sehenswerten Reverse-Spielzug überbrückte er 25 Yards bis in des Gegners Endzone. Nach erfolgreichem Extrapunkt stand es 0:28, sehr zur Freude des Crocodiles-Nachwuchs. Die deutliche Führung ermöglichte den Coaches nun die Chance möglichst viele Spieler zum Einsatz zu bringen. Am Spielverlauf sollte sich aber zunächst nichts ändern. Auch Wide Receiver Nils Rütter hatte noch vor der Halbzeit das Bedürfnis sich in die Scorerliste einzutragen und seinen ersten Karriere-Touchdown zu erzielen. Das gelang ihm auch eindrucksvoll nach Zuspiel von J. Castro. Halbzeitstand 0:35 für die Crocodiles.

Die zweite Spielhälfte ist relativ schnell beschrieben. Durch das schnelldrehende Wechsel-Karussell ging den Crocodiles etwas der Spielfluss verloren. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn viel wichtiger als der Ausbau des Scores ist es den Coaches, möglichst vielen Spielern die Möglichkeit zu geben Spielerfahrung zu sammeln. Die Weiterentwicklung der jungen Spieler und Football-Neuanfänger ist eine tragende Säule des jungen Teams. Einige der jungen Garde und auch einige der Rookies konnten ihre Chance exzellent nutzen und sich in Szene setzen. In der Defense wurde auch weiterhin keine Punkte zugelassen. Die Offense konnte noch einen weiteren Score durch RB Gianni Stojanovic verbuchen, der seinen ersten Touchdown seiner noch jungen Karriere erlief. Auch den letzten Extrapunkt verwandelte Louis Kreuer sicher. Die Crcodiles entscheiden das Stadtderby mit 0:42 für sich.

HC Jan Steickmann zeigte sich nach dem Spiel zufrieden: „Natürlich findet man in jedem Spiel Dinge die man besser machen kann oder sogar muss. Aber unter dem Strich haben die Jungs heute abgeliefert. Von Beginn an haben wir auf beiden Seiten des Balls ein konzentriertes Spiel gezeigt. Besonders erfreulich sind die wenigen Strafen, die wir heute hatten. Das Team versteht was ich damit meine.

Nach einer kurzen Pause geht es direkt in die Vorbereitung auf das nächste Derby. Das Rhein-Derby gegen die Düsseldorf Panther steht an. Am 03.06.2018, um 15:00 Uhr, empfängt die U16 der Crocodiles die Raubkatzen aus der Landeshauptstadt zum ersten Heimspiel in dieser Saison. Könnte man sich einen schöneren Heimauftakt wünschen? Wir werden sehen. Fakt ist – beide Teams sind in dieser Spielzeit noch ungeschlagen. Spannung ist somit garantiert, wie immer wenn Krokodile auf Panther treffen.

Punkte für die Crocodiles:
Marlin Klein 12
Louis Kreuer 6
Josh Castro 6
Bendix Spies 6
Nils Rütter 6
Gianni Stojanovic 6

 

Bildquelle: Jelina Berzkalns

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

       

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Hauptsponsor

 

WvM

Vereinsjubiläum

 

35-Jahre-Jubilaeum-Crocs