Spielbericht U19 – Cologne Crocodiles vs Troisdorf Jets 62 : 6

Das nächste Spiel ist immer das schwerste, sagt man. Der 2. Spieltag bescherte uns den frischgebackenen Aufsteiger aus Troisdorf. Die Vorbereitung auf dieses Spiel began direkt nach der Begegnung gegen die Paderborn Dolphins. Auch wenn es gegen den Aufsteiger ging, wurde die Vorbereitung akribisch vorgenommen.

Bei bestem Wetter fand die Begegnung auf der BSA in Chorweiler statt. Die zahlreich anwesenden Zuschauer sahen von Beginn an eine focusierte Kölner Mannschaft. Der erste Touchdown lies auch nicht lange auf sich warten. Im 1. Quarter fing Arian Akhlaghi einen Pass von QB Alexander Frisch in der Endzone und der folgende Extrapunkt wurde von Max Steffen souverän verwandelt. Das Spiel wogte nun in und her. Aber der nächste Tochdown wurde erst im 2. Quarter erzielt. Wieder war es Arian Akhlaghi der auf Zuspiel von Alexander Frisch auch den 2. Touchdown erzielte. Der folgende Extrapunkt wurde leider nicht verwandelt. Nun ging es Schlag auf Schlag. Der nächste Touchdown wurde durch einen Run von Fredo Hoffmann erzielt. Die sollte nicht sein letzter in diesem Spiel werden. Der folgende Extrapunkt konnte wiederum nicht erfolgreich abgeschlossen werden. Die intensiven Bemühungen der Troisdorfer Gäste wurden dann auch belohnt. Ein schöner Pass des Gäste QB’s fand sein Ziel und wurde zum ersten Touchdown des Troisdorfer Teams in der Geschichte der GFL-J. Der folgende Extrapunkt konnte jedoch nicht verwandelt werden. Dadurch ließen sich unsere Spieler aber nicht aus dem Konzept bringen. Zum Abschluss des 2. Quarters erzielte wiederum Fredo Hoffmann durch einen schönen Lauf seinen 2. Touchdown. Auch die folgende 2-Point Conversion konnte er erfolgreich zum Halbzeitstand von 27:6 abschliessen.

Die Coaches müssen in der Halbzeitpause die richtige Ansprache gefunden haben. Die Mannschaft spielte auch in den beiden folgenden Quartern focusiert und druckvoll. Der nächste Touchdown wurde wieder von Fredo Hoffmann erzeilt. Jedoch wurde der folgende Extrapunkt wieder nicht verwandelt. Ein weiterer Touchdown im 3. Quarter wurde durch von Arthur Stier auf Pass von Alexander Frisch erzielt. Der folgende Extrapunkt konnte durch Max Steffen verwandelt werden. Ein eher seltener Punktgewinn konnte zum Abschluss des 3. Quarters erzielt werden. Unsere starke Defense hatte die Troisdorfer Offense bis dicht an die eigene Endzone zurückgedrängt. Der Snap des Troisdorfer Centers traf aber nicht seinen QB, sondern überquerte die Endzone. Safety. Somit stand es Ende des 3. Quarters 40:6 für die Crocodiles. Im letzten Quarter wurde nun zu einem Statement für die gute körperliche Verfassung unserer Truppe.

3 weitere Touchdowns erzielt durch Fredo Hoffmann, Extrapunkt verwandelt durch Max Steffen, Nana Adom, der folgende Extrapunkt konnte nicht verwandelt werden sowie ein schöner Run unsers QB Philip Kremser und der folgende Extrapunkt durch Max Steffen stellten den Endstand von 62:6 her. Ein zwar klares Ergebnis, das aber darüber hinwegtäuscht das die Jets trotz drückender Überlegenheit unseres Teams nie aufsteckten und immer wieder um eine Ergebnisverbesserung bemüht waren. Hierfür ein großes Lob an Team und Coaches der Jets.
Aber bereits kurz nach Beendigung des Spiel lag der Focus bereits auf der nächsten, richtungsweisenden Begegnung gegen die Panther aus Düsseldorf. Für die Mannschaft gibt es nur ein Ziel. Auf dem Spiel gegen die Jets aufbauen und gegen die Panther gewinnen.
All the way up Team.

Autor: Georg Schabelski
Bildquelle: Anja Weitz Bildergalerie

MerkenMerken

       

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Hauptsponsor

 

WvM

Vereinsjubiläum

 

35-Jahre-Jubilaeum-Crocs