Spielbericht U19 GFL Juniors – Cologne Crocodiles vs. Düsseldorf Panther 40:0

Nach dem Saisonstart in der Vorwoche gegen einen kämpferisch starken Aufsteiger aus Bonn, galt es nun sich auf den nächsten Gegner zu konzentrieren. Zum Season Opener vor heimischem Publikum erwarteten unsere GFL-Juniors den Erzrivalen Düsseldorf Panther. Nach zwei knappen Niederlagen in der vergangenen Saison, brannte das ganze Team auf eine Revanche. Akribisch bereitete man sich in den Trainingseinheiten auf das Spiel vor. Nach einer überraschenden Niederlage  gegen die Typhoons war man aber gewarnt, da die Panther diese Niederlage sicherlich wieder ausbügeln wollten.

1. Quarter
Das Spiel began vor gut 350 Zuschauern mit dem Kick Off durch die Panther. Der Ball wurde durch #16 Richard Agyekum gesichert und mit einem starken Lauf bis in die gegnerische Spielhälfte getragen. Eine gute Ausgangsposition für unsere Offense, die durch unseren QB #15 Alexander Frisch aufs Feld geführt wurde. RB #26 Fredrik Hoffmann gelang umgehend ein 1st Down. Mit einem schönen Pass auf WR #80 Sören Ohrem kam das Team in Reichweite der Düsseldorfer Endzone. Ein Laufspielzug durch QB #15 Alexander Frisch brachte unser Team bis an die 12 Yd. Linie. Durch eine Strafe gegen die Panther rückte unser Team bis an die 7 Yd. Linie vor. Durch #26 Fredrik Hoffmann kam die Offense bis an die 1 Yd. Linie. #32 Kais Qariezada erzielte mit einem Lauf durch die Mitte den ersten TD.  Der folgende PAT wurde durch #18 Marlin Klein verwandelt. Es stand 7:0. Der Spieler mit der #18 rückte beim folgenden Kick Off wieder in den Mittelpunkt. Er konnte den Ball bis in die gegnerische Endzone schießen, nicht das einzige Mal in diesem Spiel. Die Panther begannen ihren Drive an der eigenen 25 Yd. Linie. Unserer Defense gelang es aber die gegnerische Offense nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Unsere #6 Darren Okoeguale mit einem Tackle im Backfield sowie eine fast Interception durch #7 Lennart Weitz ließen kein 1st Down der Düsseldorfer zu sodass diese gezwungen waren zu punten. Der 2. Drive unserer Offense brachte QB #12 Joshua Castro aufs Feld. Drei Laufspielzüge unseres QB brachten den nächsten 1st Down. Beim nächsten Spielzug gelang es dem QB einen geblockten Pass selbst aufzunehmen und noch einen Raumgewinn zu erzielen. Ein glücklicher Umtand, da beim folgenden Spielzug #26 Fredrik Hoffmann mit einem überragenden Lauf den nächsten TD erzielen konnte. Der folgende PAT durch #18 Marlin Klein ging leider knapp am rechten Goalpost vorbei. Zwischenstand nun 13:0. Nachdem der Kick Off durch #18 Marlin Klein wieder zu einem Touchback führte, begannen die Panther ihren Drive an der eigenen 25Yd. Linie. Angeführt durch Ihre #14 versuchte man mit Laufspiel unsere Defense zu überwinden. Dies gelang dem Düsseldorfer QB auch auf eindrucksvolle Weise mit einem neuen 1st Down. Mit einem Mix von Lauf- und Passspiel versuchte die gegnerische Offense weiteren Raumgewinn zu erzielen. Jedoch konnte unsere Defense ein weiteren 1st Down verhindern und Düsseldorf war gezwungen zu punten.

Unserer #16 Richard Aguekum gelang wieder ein grandioser Return. Wieder durch QB #15 Alexander Frisch angeführt, begann unsere Offense mit ihrem Drive. Durch einige Laufspielzüge konnte erheblicher Raumgewinn erzielt werden. Der Angriff wurde durch einen schönen Pass auf WR #4 Louis Nawrocki mit einem TD belohnt. Die folgende 2 Point Conversion war nicht erfolgreich. Somit stand es kurz vor Ende des Quarters 19:0. Der Kick Off wurde vom Düsseldorfer Returner zuerst in der eigenen Endzone gedroped, konnte dann aber noch bis an die 15 Yd. Limnie zurückgetragen werden. Die Panther Offense begann Ihren Drive mit einigen Laufspielzügen durch ihren sehr agilen RB. Ein Pass in unsere Spielhälfte konnte aber durch #16 Richard Aguekum an der eigenen 37 Yd. Linie intercepted werden. Mit einem Spielstand von 19:0 ging es ins 2. Quarter.

2. Quarter
Zwar kam unser Team zu Beginn in die Nähe der Panther Endzone, aber irgendwie fanden die Pässe von QB Alexander Frisch diesmal nicht ihre Abnehmer und so musste das Fieldgoalteam aufs Feld. Aber das Special Team der Gäste war auf der Hut und konnte den Versuch blocken. Glücklicherweise rollte der Ball dabei out of bounds und konnte von den Panthern nicht zurückgetragen werden. Starkes Laufspiel über außen und ein schöner Pass des Düsseldorfer QB’s brachte die Gäste Offense weit in unsere Hälfte. Der 4. Versuch wurde ausgespielt, jedoch von unserer Defense umgehend gestoppt. Turnover on downs. Laufspielzug um Laufspielzug brachte unsere Offense immer weiter in Richtung der Düsseldorfer Hälfte. Durch einen sehenswerten Laufspielzug von #26 Frederik Hoffmann über 50 Yards erzielte unsere Offense den nächsten TD. Der PAT durch #18 Marlin Klein erhöhte den Spielstand auf 26:0. Eine Strafe der Panther beim PAT wurde auf den Kick angerechnet. Dieser ging wieder bis an die Düsseldorfer Endzone und konnte von unserem Kicking Team bereits kurz vor der Endzone gestoppt werden. Eine ungünstige Ausgangslage für die Panther Offense, die sich aber durch gutes Laufspiel von der eigenen Endzone entfernen konnte. Dem Gäste QB gelang u.a. ein schöner Pass auf seinen Reciever #1 bis an unsere 45 Yard Linie. Durch einige Strafen wurden die Panther wieder zurückgeworfen. Starker Druck unserer Defense verhinderte ein weiteres 1st Down der Gäste und es wurde wieder gepuntet. Dieser wurde an der 25 Yard Linie unseres Teams gesichert. Der Gäste Defense gelang auch zu Beginn des Drives ein QB Sack weit in unserer Spielhälfte. Jetzt aber sorgten einige Strafen dafür, dass der bereits erzielte Raumgewinn wieder zunichte gamcht wurde. Kurz vor Ende des 2. Quarters gelang unserem QB #15 Alexander Frisch noch ein langer Pass auf seinen Receiver #4 Louis Nawrocki. Mit diesem Spielzug endete das Quarter und zur Halbzeit lautete das Ergebnis 26:0

3. Quarter
In der 2. Halbzeit empfingen die Gäste aus Düsseldorf den Ball. Wieder wurde der Ball bis in die Endzone gekickt, so dass die Panther Offense an der 25 Yard Linie startete. Nach 2 Laufspielzügen gelang dem QB #14 ein schöner Pass an die eigene 45 Yard Linie zu einem neuen First Down. Der folgende Laufspielzug wurde bereits im Backfield von unserer #31 Efekan Akgün gestoppt. Auch der nächste Lauf konnte durch #6 Darren Okoeguale hinter der Line of Scrimmage beendet werden. Unsere Defense zeigte sich von ihrer besten Seite, da auch der 3. Versuch wieder durch #31 Efekan Akgun frühzeitig gestoppt werden konnte. Mit einem Trickspielzug versuchte die Gäste Offense doch noch ein neues 1st Down zu erzielen. Dieser misslang aber und wurde von #7 Lennart Weitz nahe der gegnerischen 30 Yard Linie gestoppt werden. In ausichtssreicher Position began unsere Offense den Drive. Mit einem gut 30 Yard Lauf erzielte #26 Frederik Hoffmann seinen 3. TD und #18 Marlin Klein konnte den PAT verwandeln. Somit stand es nun 33:0. Da der Kick wieder bis in die Endzone erfolgte, startete die Düsseldorfer Offense wieder an Ihrer 25 Yard Linie. Da der QB #14 angeschlagen war, wurde die Offense von QB #7 angeführt. Mit einem schönen Pass an die Außenlinie und einem erfolgreichen Laufspielzug hatten die Gäste einen neuen 1st Down erreicht. Nun aber wurde der gegnerische QB von #9 Sebastian Horbert unter Druck gesetzt, dass der Pass nicht bei seinem Receiver ankam. Eine weitere Strafe warf die Panther Offense um weitere 5 Yards zurück und #7 Lennart Weitz gelang bei einem Passspielzug fast eine Interception. Unglücklicherweise bouncte der Ball aber genau in die Hände eines Gästespielers. Im nächsten Spielzug gelang #5 Robin Tannen was vorher nicht gelungen war. Er fing den Pass des Düsseldorfer QB ab. Unsere Offense war wieder an der Reihe. RB #30 Joshua Berzkalns konnte nun seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Trotz gutem raumgewinn gelang leider kein neuer 1st Down. Der Punt durch #8 Louis Brock wurde an der Düsseldorfer 11 Yard Linie gesichert. Nach einem kurzen Screen Pass gelang dem Düsseldorfer QB #7 ein schöner langer vollständiger Pass an die eigene 45 Yard Linie. Die Gäste mußten nun mehr Risiko gehen, um das Ergebnis etwas freundlicher zu gestalten. Nach einigen gestoppten Laufspielzügen und um noch ein 1st Down zu erreichen, entschied man sich für einen Passspielzug. Der QB spielte auch den langen Ball, der wurde aber wiederum von #31 Efekan Akgun abgefangen und bis an die 50 Yard Linie zurückgetragen. Das 3. Quarter endete mit dieser Interception und mit einem Spielstand von 33:0 gingen beide Teams in das letzte Spielviertel.

4. Quarter
Unsere Offense wurde wieder von #12 Joshua Castro aufs Spielfeld geführt. Durch Strafen gegen die Gäste kamen sie bis an die 35 Yard Linie. Ein schöner Laufspielzug über #30 Joshua Berzkains wurde erst kurz vor der Endzone gestoppt. Den nächsten Spielzug schloss unser QB mit einem Laufspielzug über außen mit einem weiteren TD ab. Der PAT wurde auch verwandelt und so stand es nun 40:0. Ein in dieser Höhe nicht erwarteter Zwischenstand. Das Kicking Team konnte wieder ein Touchback erreichen und somit mußten die Panther erneut von Ihrer eigenen 25 Yard Linie starten. Der Drive der Gäste endete frühzeitig mit einer weitere Interception durch #16 Richard Agyekum. An der Panther 30 Yard Linie begann ein neuer Drive unserer Offense. Wieder gelang unserem RB #30 Joshua Berzkains ein starker Lauf bis fast in die Endzone. Leider aber gab es eine Strafe gegen unser Team und somit mußte man 10 Yards zurück. Fast hätte es noch zu einem weitere TD gereicht. Leider konnte unser Receiver #13 Jannik Lörcks den langen Pass von #12 Joshua Castro nicht kontrollieren. Nun geriet unser QB gehörig unter Druck und konnte sich nur mit beherztem Laufspiel der gegnerische Defense und einem Sack entziehen. Zwar gelang ihm im 4. Versuch ein Pass an die 20 Yard Linie auf #4 Louis Nawrocki. Da unser Team aber eine Strafe erhielt, mußte unser Punt Team aufs Feld. Der wurde nahe der Endzone der Gäste gesichert. Durch gutes Passspiel gelang es den Panther sich aus dieser schwierigen Ausgangslage zu befreien. Es folgten weitere erfolgreiche Pass- und Laufspielzüge, so dass die Panther immer näher an unsere Endzone kamen. Man sah dem Team aus Düsseldorf den Willen an, unbedingt noch vor Ende des Spiels zu scoren um nicht ganz ohne Punkte dazustehen. Aber es kam wie es kommen mußte. An der 12 Yard Linie gelang unserer Defense eine Fumble Recovery durch #6 Darren Okoeguale. Da die Spielzeit fasst abgelaufen war, beendete unsere Offense das Spiel mit der Victory Formation.

Eine überzeugende Teamleistung brachte einen in dieser Höhe nicht erwarteten Sieg gegen den ewigen Rivalen aus Düsseldorf.

Aber nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Es bleibt kaum Zeit, diesen Erfolg zu genießen. Am kommenden Wochenende wartet bereits der nächste schwere Gegner auf unser Team. Die Düsseldorf Typhoons darf man wohl als das Überraschungsteam der laufenden Saison ansehen. Sie konnten im Verlauf dieser Saison bereits beide Junior Bowl Finalisten der vergangenen Saison auf überzeugende Weise schlagen. Unser GFL-J Team wird sich in der kommenden Woche akribisch auf den kommenden Gegner vorbereiten, gilt das Spiel doch schon als Wegweiser für den weiteren Verlauf der Saison.

#EarnIt

1st. Quarter
6:0 TD #32 Kais Qariezada
7:0 PAT #18 Marlin Klein
13:0 TD #26 Frederik Hoffmann
PAT no good
19:0 TD #4 Louis Nawrocki
2 Point Conversion no good

2nd. Quarter
25:0 TD #26 Frederik Hoffmann
26:0 PAT #18 Marlin Klein

3rd. Quarter
32:0 TD #26 Frederik Hoffmann
33:0 PAT #18 Marlin Klein

4th. Quarter
39:0 TD #12 Joshua Castro
40:0 PAT #18 Marlin Klein

Autor: Georg Schabelski
Bildquelle: Anja Weitz (https://www.flickr.com/photos/anjaweitz)

       

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Impressum | Datenschutz

Hauptsponsor

 

WvM Immobilien

Football in Deutschland

 

Wir-Sind-Football-in-Deuschland