TEAM AACHEN wechselt geschlossen von Düsseldorf zu den Cologne Crocodiles!

Freudig können wir gleich sieben Neuzugänge für unser GFL Team 2019 vermelden.

TEAM AACHEN, bestehend aus Richard Grooten, Roman Sellung, Florian Eichhorn, Alexander Wirtz, Michael Sohn und Tobias Jarmuzek, alles Spieler, die in Aachen ihre Footballkariere begonnen, aber die letzten Jahre bei den Düsseldorf Panthern spielten, haben sich entschieden, das Panther-schwarz gegen das Crocodiles-grün zu tauschen und sich dem GFL Team in Köln für die Saison 2019 anzuschließen.

Alle Spieler waren maßgeblich am Aufstieg der Düsseldorfer in der vergangenen Spielzeit beteiligt und werden sicherlich den Kölner Kader bereichern und mehr Durchschlagskraft verleihen.

Mit dem 25 jährigen Richard Grooten kommt ein aktueller Nationalspieler nach Köln. Der 1,78m große und 86kg schwere Defense Back fing 2008 bei den Aachen Vampires mit dem Football spielen an.

Schon ein Jahr später wurde er in die NRW Auswahl berufen und war von da an fester Bestandteil der Green Maschine bis zu seinem Übergang in den Seniorenkader.

2010 führte ihn der Football schon einmal nach Köln. Er wechselte damals zu der U 19 der  Cologne Falcons und wurde mit diesen 2011 Deutscher Jugendmeister, 2012 wechselte er in den GFL Kader der Falcons, um dann 2015 zu den Panthern aus Düsseldorf zu wechseln, wo er zu einem der besten Safetys in Deutschland heranwuchs und 2017 in den Kader der deutschen Nationalmannschaft berufen wurde. Richard zählte in den letzten vier Jahren in Düsseldorf immer zu den Leistungsträgern und führte in einigen Bereichen die Defense Statistiken an.

Richard arbeitet unermüdlich an seiner Entwicklung und freut sich auf die neue Zeit in Köln. „Natürlich war es ein großer Schritt von den Panthern zu den Crocos zu wechseln, aber das strukturierte Programm und die Coaching Crew haben mich überzeugt. Ich denke hier kann ich meinen Wunsch, mich mit den Großen zu messen und auch zeitnah um eine Meisterschaft zu spielen, verwirklichen. Ich freue mich auf die neue Herausforderung.“

Mit Richard haben wir einen herausragenden Defense Back von Köln überzeugen können. Er ist ein sehr intelligenter und physischer Spieler mit großer Erfahrung. Ich bin fest davon überzeugt, dass er unser Backfield ordnen und führen und dort für sehr wichtige Akzente sorgen wird.“, so Headcoach Patrick Köpper.

 

Auch Roman Sellung war eine große Stütze der Düsseldorfer Defense im vergangenen Jahr. Der 28 jährige, 1,86m große und 145kg schwere Sellung fand sich am Ende der Saison auf den vierten Platz der Panther Defense Statistik wieder. Roman begann im Jahre 2006 mit dem American Football in der Karlsstadt. Die Dresden Monarchs wurden 2015 auf ihn aufmerksam und überzeugten Ihn zu einem Wechsel nach Dresden. Roman spielte zwei Jahre für die Königlichen. Dort konnte er ausreichend Erfahrungen in der GFL sammeln, bevor er 2017 zu den Düsseldorf Panthern wechselte und erheblichen Anteil am Wiederaufstieg in die GFL 1 hatte.

Roman zu seinem Engagement in Köln: „Die GFL ist für mich kein Neuland. Das Programm der Cologne Crocodiles ist äußerst überzeugend und durchdacht. Deshalb habe ich mich entschieden, 2019 die Farben der Kölner zu tragen. Ich möchte durch gutes Coaching und die zu erwartende Competition weiter Fortschritte machen. Die GFL Nord wird eine sehr hart umkämpfte Gruppe werden, aber ich erwarte uns sehr weit oben.

Patrick Köpper freut sich sehr über den Neuzugang, „Roman ist ein vielseitig einsetzbarer Defense Liner. Er kann innen als auch außen spielen. Ich erwarte mir sehr viel von ihm. Er wird unsere Defense Line sowohl in Qualität als auch in der Tiefe erheblich aufwerten. Auch habe ich ihn als einen sehr umgänglichen und positiven Typ kennen lernen dürfen.

 

Auch die Offensive der Crocodiles darf sich über einen hochkarätigen Neuzugang freuen. Mit dem 24 jährigen Florian Eichhorn kann David Odenthal sich endlich über einen gelernten Tight End freuen. Florian ist für unseren Offense Coordinator kein Unbekannter. Gemeinsam konnten sie 2012 die deutsche Jugendmeisterschaft mit den Cologne Falcons feiern. Eichorn spielte danach bei den Vampires in Aachen, bevor er dann auch im Jahre 2015 den Weg in die Landeshauptstadt fand. Bei den Düsseldorf Panthern wurde er schnell zu einem der besten Tight Ends in Deutschland. Er ist sowohl ein guter Run Blocker als auch ein brandgefährlicher Passempfänger.

Florian über seinen Wechsel an die Domstadt: „Ich freue mich ungemein auf ein Coaching, welches mich an meine Grenzen und über diese hinaus bringt. Ich möchte mich weiter entwickeln und mit den besten Spielern in Deutschland messen. Ich freue mich auf die Herausforderung im Training, die mich besser werden lässt.

Offensive Coordinator David Odenthal freut sich mit seinem früheren Schützling wieder vereint zu sein: „Flo ist genau der Spieler, den ich für meine Offense gesucht habe. Er kennt die Position des TE in meinem System und wird uns sehr viel Freude machen.

 

Der größte und schwerste Neuzugang ist Alexander „Ali“ Wirtz. Der 1,98m große und 165kg schwere Hühne wird die Offense Line der Domstädter bereichern.

Wirtz hat 2012 die Fundamentals des Spiels ebenfalls bei den Vampirs erlernt. Dort spielte er sowohl als Offense Guard, sowie auch als Offense Tackle. Anfang dieser Saison hat er sich dann den Panthern aus Düsseldorf angeschlossen. Leider verletzte er sich schwer am Knie zur Mitte der Spielzeit. Alex kämpfte sich aber wieder zurück und konnte den Düsseldorfern in der entscheidenden Phase der Spielzeit auf den Lines beider Seiten des Balles entscheidende Impulse geben.

Ich denke Köln hat alle Voraussetzungen, mich als Spieler zu entwickeln und als Team erfolgreich zu sein. Ich freue mich darauf von Coach Odenthal neue Impulse zu bekommen und mit Coach Hollywood weiter meine Schwächen zu schwächen und meine Stärken zu stärken.

Ich habe selten so gelacht wie mit Alex bei unserem ersten Treffen. Er ist ein unglaublich sympathischer und unterhaltsamer Mensch. Aber nicht nur menschlich wird er uns helfen. Er hat den Frame und sehr gute Ansätze. Ich freue mich ungemein darauf, ihn weiter auszubilden und an die Spitze heranzuführen„, so Coach Odenthal

 

Der 21 jährige Florian Hölsken ist der zweite Safety neben Grooten, der von Düsseldorf nach Köln wechselt. Mit 1,77m und 90 KG bringt er die nötigen körperlichen Voraussetzungen mit. Allerdings ist seine größte Stärke wohl die analytische Vorbereitung auf den jeweiligen Gegner. Hölsken, der wie die anderen in Aachen seine Footballkarriere begann und 2017 zu den Panthern wechselte war im letzten Jahr derjenige, der seine Teammates mit ausführlichen Videoanalysen und Tendenzen der Gegner versorgte. Er ist der Inbegriff eines „Student of the Game“, somit verwundert es nicht, das er von seinen neuen Coaches eine optimale Spielvorbereitung und Trainingsstruktur erwartet.

Ich freue mich auf höchstem Level gefordert und gecoacht zu werden um meine hohen persönlichen Anforderungen an mich selbst zu verwirklichen. Ich liebe Football, da man gemeinsam funktionieren muss und nur als Team erfolgreich sein kann.“

Patrick Köpper ist nicht nur von seinen hervorragenden Statistiken beeindruckt, Hölsken erzielte mit 6 Interceptions und 46 Tackles absolute Topwerte.

Ich arbeite gerne mit Spielern, die das System adaptieren wollen und die heutigen Analysemöglichkeiten voll ausschöpfen. Ich weiß, dass Florian auch in der GFL 1 überzeugen wird und unser Backfield enorm aufwerten wird.

 

Mit Michael Sohn kommt ein hoch talentierter junger Cornerback an den Rhein. Der 23 jährige Michael arbeitet hart an seiner Physis und bringt es auf stolze 90kg bei einer Körpergröße von 1,79m. Er begann 2014 mit Football bei den Aachen Vampires in der Jugend und spielte dort verschiedene Positionen. Im Jahre 2015 machte er den Schritt in die Herrenmannschaft der Aachener und spielte dort die Position des CB. Aufgrund seines Talents wechselte er 2017 zu den Düsseldorf Panthern und verbesserte seine Fähigkeiten konstant und wurde zum Stammspieler. Er zeichnete sich für 44 tackles und 3 interceptions verantwortlich.
Ich erwarte mir von dem Wechsel nach Köln, dass ich von sehr guten Coaches weiter ausgebildet werde um meine vorhandene Athletik mit der entsprechenden Technik verbinden zu können. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und gebe alles um optimal vorbereitet in die Saison zu gehen.

Michael ist ein Spitzenathlet mit hervorragender Geschwindigkeit. ich bin der festen Überzeugung, das unser neuen DB Coaches Stephan Schacht und Matthias Szymanski ihm einige Technikverbesserungen vermitteln werden um ihn zu einem absolut GFL tauglichen CB zu entwickeln. Ich sehe sehr großes Potential in ihm„, so Headcoach und Defensive Coordinator Patrick Köpper

 

Der älteste im Bunde ist Tobias Jamurzek. Der 30 jährige erhielt die ersten Einweisungen in American Football im Jahre 2008 bei den Leverkusen Tornados. Aber auch er fand schnell den Weg nach Aachen zu den Vampires. Von 2010 bis 2017 spielte er bei den Aachenern QB und WR. Des weiteren hat er auch ein ausgesprochen guten Fuß und wurde sowohl als Kicker und auch als Punter eingesetzt. In 2018 wechselte er zu den Düsseldorf Panthern und begleitete dort die Position des Passempfängers und konnte mit diesen in die GFL 1 aufsteigen.

Tobias wird auf der Position des QB von Coach Odenthal und seiner Crew weiter ausgebildet.
Ich möchte aus jedem Training besser hervorgehen und meine Dienste im Interesse des Teams einbringen. Ich denke das wir mit dem Potential an Spielern in Köln die Playoffs erreichen werden. Ich freue mich auf eine spannende und tolle Saison in Köln.

Coach Odenthal freut sich über die Einstellung von Tobias. „Er wird hart arbeiten und ist super lernwillig. Ich freue mich auf die Arbeit mit ihm.

Der 1. Vorsitzende der Cologne Crocodiles, Markus Ley ist enorm glücklich und stolz über den regen Zulauf. „Es freut mich sehr, das wir solch talentierte Spieler von unserem Programm überzeugen konnten. Dies bestätigt mich weiter darin, den Fokus auf die Verstärkung unser Coaches Crew und die infrastrukturelle Verbesserung unser Trainingsmöglichkeiten zu legen, um talentierten deutschen Spielern die Möglichkeit zu geben sich bestmöglich zu entwickeln. Auch wenn es vielleicht der längere Weg zum Erfolg ist, als der den einige andere Vereine bestreiten, indem sie Spieler aus ganz Europa zusammen kaufen, denke ich doch das dies der nachhaltigere und gesündere Weg ist. Ich sehe sehr positiv ins kommende Jahr und denke wir werden mit einem qualitativ hochwertigeren und auch tieferen Kader in eine spannende Saison 2019 gehen.

       

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Impressum | Datenschutz

Hauptsponsor

 

WvM Immobilien

Vereinsjubiläum

 

35-Jahre-Jubilaeum-Crocs