Geschwächte Legion einfach überlaufen

IMG_1987Am Sonntag war unsere U16 zu Gast in Neuss. Trotz der widrigen Wetterverhältnisse der letzten Tage schafften es die Gastgeber ein Spielfeld in gutem Zustand bereitzustellen. Die Neuss Legion war die letzte Unbekannte für die Crocodiles und der Gegner wusste schon vor Kick Off zu überraschen, indem die Hausherren mit einem arg dezimierten Kader antraten. Davon ließ sich das Kölner Team allerdings nicht irritieren und ging von Beginn an konzentriert an die Arbeit.

Noch beim letzten Spiel gegen die Troisdorf Jets überzeugte das Team um HC Phil Scales mit überragendem Passspiel. Fünf Touchdown Pässe und insgesamt 289 Yards kamen durch den Luftangriff zustande. Dieses Mal sollte der Ball überwiegend auf dem Boden bewegt werden und das gelang dem Team ebenfalls eindrucksvoll. Die stark aufspielende Offensive Line blockte immer und immer wieder die entsprechenden Lücken auf, welche die Crocodiles Running Backs zu nutzen wussten. Allerdings war es dann doch Quarterback Jason Scales der als Erstes den Weg in die Endzone fand. Kraftvoll tankte er sich 2 Yards durch die Verteidigungsreihe der Neusser zum 6:0 aus Kölner Sicht. Den anschließenden PAT verwandelte USA-Heimkehrer Phillip Kremser sicher. Welcome back, Phillip! Runningback Nana Dennifred Adom legte gleich im nächsten Drive nach und erhöhte auf 13:0. Die Coaches entschieden sich nun für eine Two-Point-Conversion. Anton Kauz ließ sich nicht zweimal bitten und trug den Ball in die Endzone. Zwischenstand 15:0 für die Crocodiles.

IMG_2339Die tapfer kämpfenden Neusser versuchten wirklich alles, hatten aber nie eine Chance ihr Spiel zu entfalten. Das Kölner Team war einfach zu übermächtig. Schnell wurde der Ballbesitz durch die erneut starke Defense der Crocodiles zurück erobert und die Offense durfte erneut auf das Feld. Wieder fand Nana Dennifred Adom den richtigen Weg und erhöhte auf 23:0, denn die anschließende Two-Point Conversion erledigte er auch gleich selbst. Noch vor der Halbzeit durfte sich dann Runningback Anton Kauz erneut in die Scorerliste eintragen. Nach einem sehenswerten Lauf über 13 Yards fand er schließlich die Endzone und erhöhte auf 29:0. Der PAT misslang dieses Mal. Das war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. Endlich durften auch die Neusser mal etwas durchatmen und neue Kraft für die zweite Hälfte tanken. Kurz vor der Halbzeit baten die Coaches der Legion darum schon jetzt in die Mercy-Rule zu gehen. Im Verlauf des Spiels hatten sich noch ein paar Spieler verletzt und dementsprechend den Neusser Kader noch weiter dezimiert. Selbstverständlich kamen die Crocodiles diesem Wunsch nach und somit lief die Spieluhr nun durch.

IMG_2246Wie schon oft zuvor in dieser Saison fingen die Crocodiles Coaches nun an kräftig zu rotieren. Möglichst viele Spieler sollen wichtige Erfahrungen machen können. Den Spielfluss beeinträchtigte dies aber nicht. Als Nächster trug sich Quarterback Jonas von Richthofen in die Scorerliste ein. Er lief den Ball über 10 Yards in die gegnerische Endzone zum Zwischenstand von 35:0 für Köln. Aus Respekt und Fairness gegenüber dem Neusser Team entschieden die Crocodiles Coaches nun die Two-Point-Conversion nicht auszuspielen, sondern aufs Knie zu gehen. Der Laufangriff ließ sich allerdings nicht aufhalten und funktionierte trotz der zahlreichen Wechsel immer noch bestens. Nachdem die Defense erneut schnell den Ball zurück erobert hatte, war es dann Runningback Danilo Staat der es bis in die Endzone schaffte. Geschickt nutzte er die durch die Offensive Line vorgeblockten Lücken und trug den Ball über 25 Yards zum Score. Zwischenstand 41:0. Auf die Two-Point-Conversion wurde erneut verzichtet. Unserem RB Danilo gratulieren wir zu seinem ersten Karriere-Touchdown für die Crocodiles. Good Job, Danilo!

IMG_2227„Last but not least“ kam dann auch noch RB Frederik Schmeißer zu seinem Premieren-Touchdown. Auch Frederick gratulieren wir von Herzen. Good Job! Durch Frederiks tollen Lauf über 20 Yards kam es zum Endstand von 47:0 für die Crocodiles U16. Alle dem Team verfügbaren Runningbacks haben einen Touchdown erzielt. Das darf natürlich nicht unerwähnt bleiben.

Fazit der letzten beiden Spieltage:
Das Team kann den Ball sowohl durch die Luft, wie auch am Boden bewegen und Punkte erzielen. Und das Ganze recht eindrucksvoll.

Nun geht es in die Vorbereitung für das kommende Auswärtsspiel. Da sind unsere Jungs zu Gast in Düsseldorf. Panther vs Crocodiles – wie sollte es bei dieser Begegnung anders sein, es geht um die Meisterschaft. Wir Crocodiles freuen uns auf diese Partie. Es gilt einen 7-Punkte-Rückstand aus dem Hinspiel aufzuholen. Das ist das Ziel.

Abschließend möchten wir uns hier nochmals für die Gastfreundschaft der Neuss Legion bedanken. Das Team und die Coaches haben sich trotz der Niederlage unseren absoluten Respekt verdient. Aufgeben war für euch nie eine Option. Vielen Dank an die Neuss Legion.

Punkte für die Crocodiles:
Nana Dennifred Adom – 14 Punkte
Anton Kauz – 8 Punkte
Jason Scales – 6 Punkte
Jonas von Richthofen – 6 Punkte
Danilo Staat – 6 Punkte
Frederik Schmeißer – 6 Punkte
Phillip Kremser – 1 Punkt

Bildquelle: Anja Weitz, mehr Fotos ansehen

       

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Impressum | Datenschutz

Hauptsponsor

 

WvM

Vereinsjubiläum

 

35-Jahre-Jubilaeum-Crocs