U16-Team weiterhin auf Erfolgskurs

dsc00895Das U16-Team brachte zwei wichtige Punkte aus Mönchengladbach mit nach Hause. Zwar hatte man im Vergleich zur Vorwoche etwas Startschwierigkeiten, dennoch stand am Ende ein nie gefährdeter 33:0-Auswärtssieg zu Buche. Vielleicht lag es an den sommerlich-heißen Temperaturen oder dem stark dezimierten Kader des Wolfpacks. Mönchengladbach trat mit nur 26 Spielern zu der Partie an. Fakt war, dass das Team um Headcoach Phil Scales nicht die Souveränität zeigte, die es in der Lage ist zu zeigen. Nicht nur die Offensive tat sich zu Beginn der Partie etwas schwer, sondern auch die ansonsten schier unüberwindbare Defensive der Crocodiles zeigte hier und da ein paar Lücken. Das tapfer kämpfende Wolfpack wusste genau diese Lücken das Ein oder andere Mal geschickt auszunutzen, letztlich aber dann doch ohne zählbaren Ertrag. In den entscheidenden Situationen war das Bollwerk dann wieder 100%-tig da und wusste Schlimmeres zu verhindern.

dsc00918Im ersten Drive benötigte die Offense, wie bereits erwähnt, etwas mehr Zeit um in Schwung zu kommen. Dennoch konnte der erste Ballbesitz in Punkte umgemünzt werden, indem Runningback Nana Dennifred Adom den Ball über die letztlich fehlenden zwei Yards in die Endzone trug. Der PAT konnte auf Grund eines zu hohen Snaps nicht verwandelt werden. Nun war das Wolfpack am Zug und bemühte sich um erste Erfolge. Die Wölfe versuchten es zunächst durch die Luft, was dann auch den ersten 1. Down für das Team bringen sollte. Unmittelbar danach lief allerdings nicht mehr viel zusammen und man musste den Ball durch einen Punt wieder abgeben. Die Crocodiles versuchten, anders als das Wolfpack, mit Laufspielzügen zum Erfolg zu kommen. Das gelang den jungen Krokodilen nun auch zusehends besser. Wieder war es RB Nana Dennifred Adom, der von seiner Offensive Line gut frei geblockt wurde, die Lücke zu finden. 42 Yards später stand es somit 12:0 aus Kölner Sicht. Dieses Mal entschied man sich für die Two-Point-Conversion. Auch diese wurde von Nana genutzt. Zwischenstand 14:0. Bei diesem Spielstand sollte es dann auch bis zum Ende des 1. Quarters bleiben. Im weiteren Spielverlauf schlichen sich auf beiden Seiten Fehler ein. Fumbles (Ballverluste) auf beiden Seiten konnten jeweils vom Gegner gesichert werden. Auf dem Scoreboard änderte sich dadurch allerdings nichts. Erst im letzten Drive vor der Halbzeit konnten die Crocodiles noch mal einen Score nachlegen. Nachdem sich das Wolfpack erneut durch einen Punt von seinem Angriffsrecht verabschieden musste, sorgte das Runningback Squad durch Läufe von Nana Dennifred Adom, Danilo Staat und Anton Kauz für den Führungsausbau. Letztlich trug Anton Kauz den Ball über 25 Yards in die gegnerische Endzone und erhöhte auf 20:0. Phillip Kremser verwandelte den anschließenden PAT sicher. Mönchengladbach gab sich zwar alle Mühe, konnte aber mit arg dezimiertem Kader nicht wirklich dagegen halten. Linebacker Louis Brock beendete den nächsten Drive der Wölfe mit einer sehenswerten Interception und einem noch schöneren Return über ca. 45 Yards. Leider konnte der Crocodiles-Angriff kein Kapital aus der guten Feldposition schlagen.

Halbzeitstand 21:0.

dsc00984Auch nach der Halbzeitpause blieb das Spiel zerfahren. Zunächst hatte das Wolfpack Ballbesitz. Nach vier vergebenen Versuchen war es damit aber auch schon wieder vorbei. Da es bislang recht gut funktionierte legten die Crocodiles auch weiterhin den Schwerpunkt auf das Laufspiel. Die RB’s Nana Dennifred Adom und Frederik Hoffmann bearbeiteten Gegner und Feld. Mit einem tollen Lauf über 48 Yards vollendete RB Frederik den Drive und durfte gleichzeitig seinen ersten Karriere-Touchdown feiern. Herzlichen Glückwunsch Fredo! Leider ging der PAT an den Pfosten. Zwischenstand 27:0. Zu Beginn des vierten Quarters hatte dann Quarterback Jason Scales noch das Bedürfnis einen seiner Receiver in die Scorerliste einzutragen. Er bediente seinen WR Louis Nawrocki über 17 Yards zum Endstand von 33:0 für die U16 der Cologne Crocodiles.

Vielleicht hatte das Spiel nicht die Highlights und spektakulären Szenen, die die Zuschauer eigentlich von unserem U16-Team gewöhnt sind. Dennoch bleibt festzuhalten, dass es im Meisterschaftsrennen keine Punkte zu verschenken gibt und das Team erfolgreich aus Mönchengladbach heimkehrte. Kein Gegner gibt sich kampflos geschlagen, auch das Wolfpack nicht. Respekt an die 26 Jungs, die sich unserem Team entgegengestellt haben.

Als nächstes erwartet die U16 am kommenden Sonntag das Team der Neuss Legion. Kick Off ist um 14:30 Uhr auf der BSA Köln-Bocklemünd.

Punkte für die Crocodiles:

Nana Dennifred Adom                     14 Punkte
Anton Kauz                                          6 Punkte
Louis Nawrocki                                   6 Punkte
Frederik Hoffmann                            6 Punkte
Phillip Kremser                                   1 Punkt

 

Bildquelle @ Nadine Bartz

       

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Impressum | Datenschutz

Hauptsponsor

 

WvM Immobilien

Vereinsjubiläum

 

35-Jahre-Jubilaeum-Crocs