U19 Cologne Crocodiles – Spielerwechsel

Hallo Footballfreunde,

wir stellen Euch in der 3. Folge zwei weitere hoffnungsvolle Talente vor, die aus der erfolgreichen Jugendarbeit der U16 stammen und Ihr Leistungsniveau in der U19 nochmals deutlich steigern konnten. Beide Spieler werden im Herbst in die USA wechseln.

Es sind unsere #87 TE Konstantin Spörk sowie #61 OL Lukas Majer

Bevor Konstantin im Herbst 2018 zur U19 wechselte, konnte er mit der U16 bereits 2 Titel sammeln. In der U19 entwickelte er sich im Laufe der Saison zu einem wichtigen Bestandteil der Meistermannschaft. Er wird in 2020 an die Phillips Academy Andover wechseln.

Crocodiles: Beschreibe Deine Zeit bei den Crocodiles.
Konstantin: Mein erstes Training bei den Crocodiles hatte ich im Mai 2016. Zu Beginn habe ich gleich-
zeitig noch Fußball gespielt und konnte daher nicht an jedem Training teilnehmen. Alle
Coaches hatten dafür Verständnis und mich dennoch mit offenen Armen aufgenommen.
Ich habe mich sofort wohl gefühlt und daher in 2017 entschieden nur noch Football zu
spielen. Die folgenden 2 Saisons wurden wir NRW-Meister und in meinem ersten Jahr in
der U19 gewannen wir die Deutsche Meisterschaft. Persönlich konnte ich mich noch über
die Auszeichnung „Rookie of the Year“ freuen. In den vergangenen 3 Jahren wurde ich
in die NRW Auswahl „GreenMachine“ berufen. Was mir immer besonders bei den
Crocodiles aufgefallen ist, die gute Organisation, der Grundbaustein für alles was wir dort
tun. Im Verein gibt es auf allen Ebenen Menschen, die ehrenamtlich mehr tun als man
von ihnen erwarten könnte. Durch diese gute Organisation entwickelt man sehr viel
Spaß in der Vorbereitung und bei den Spielen. Aber auch die viele Zeit, die man mit den
Teamkameraden beim Training und den Camps verbringt. Dadurch wächst man als
Familie zusammen. Ich bin extrem dankbar für alles was der Verein mir gegeben hat und
wozu er mich gemacht hat. Die letzten Jahre waren die Besten meines Lebens.
Crocodiles: Was nimmst Du aus deiner Zeit bei den Crocodiles an Erfahrungen mit in die USA?
Konstantin: Die wichtigste Erfahrung, die ich bei den Crocodiles gemacht habe ist, dass alles möglich
ist und man immer mehr leisten kann, als man selber von sich glauben würde. Es gab
genug Spiele, in denen wir mit dem Rücken zur Wand standen und auch unzählige
Trainingseinheiten, in denen man am liebsten aufgegeben hätte. Aber es wurde jedes
Training durchgezogen und fast alle Spiele noch gewonnen. Eine andere Erfahrung auf
dem Feld, die mich in die USA und noch lange danach begleiten wird, ist es mit
Menschen zusammen zu spielen, die alles für das Team geben und für die man auch
alles auf dem Feld gibt. Aber auch außerhalb des Platzes habe ich viel mitgenommen.
Erst bei den Crocodiles habe ich wirklich mitbekommen, was für ein Unterschied es
macht, wenn man einen sehr guten Staff hat und ehemalige Spieler ihr Wissen jetzt als
Coaches weitergeben. Erst seit ich hier spiele habe ich das Bedürfnis, meinem Verein
bzw. in den USA meiner Schule etwas zurückgeben zu wollen.
Crocodiles: Was sind deine weiteren Erwartungen?
Konstantin: Ich habe wenige Erwartungen, dafür aber viele Ziele für meine Zeit in den USA. Der Grund für meinen Wechsel in die USA ist, dass ich College Football spielen möchte. Football ist
das was ich liebe. Deswegen will ich diesen Sport so lange und so gut wie möglich
spielen. Ich glaube, dass mein Jahr an der Phillips Academy Andover mir helfen wird,
dieses Ziel zu erreichen. Ein weiteres Ziel von mir ist es, den Amerikanern zu zeigen, dass
ich bei den Crocodiles genauso gut oder vielleicht sogar besser ausgebildet wurde als sie.
Zudem halte ich es für extrem wichtig, deutschen Football populärer zu machen und mit
dem was ich dort tue vielleicht den Fokus auf den deutschen Football zu lenken.
Abgesehen davon, möchte ich die Zeit in den USA aber auch einfach genießen.
Crocodiles: Vielen Dank an Dich Konstantin, dass du dir die Zeit genommen hast. Wir wünschen dir
auf deinem weiteren Weg alles Gute und viel Erfolg.

Wir haben dann noch die Coaches zu Konstantin befragt.Unser Athletik Coach Moritz hat folgendes Statement zu Konstantin gegeben.
„Ich kenne kaum einen Sportler, der so viel Arbeit, Zeit und Leidenschaft in sein Training steckt. Manche Leute muss man motivieren, Konstantin muss man manchmal bremsen nicht zu viel zu machen. Über die letzten 2 Jahre hat er sich sowohl körperlich als auch mental unglaublich entwickelt.“

Lukas wechselte im Herbst 2019 von der U16 zur U19. Er war ein wichtiger Bestandteil der U16, die 2019 zum dritten Mal in Folge die NRW- Meister der Regionalliga wurde. Mit ihm wechselte ein
sehr talentierter Spieler in die U19, der nun aber vorerst für ein Jahr an die Rabun Gap High School wechseln wird. Die gleiche High School an der unsere #18 Marlin Klein sehr erfolgreich spielt.
Hoffentlich ein gutes Omen für Lukas.

Crocodiles: Beschreibe deine Zeit bei den Crocodiles.
Lukas: Die Zeit bei den Crocodiles war unglaublich. Besonders habe ich das familiäre Umfeld
schätzen gelernt. Ich bin auch allen meinen Coaches und dem Staff für deren Engagement dankbar, ohne die ich nicht diese Leistung hätte bringen können.
Crocodiles: Welche Erfahrungen aus deiner Zeit bei den Crocodiles nimmst du mit in die USA?
Lukas: Ich werde nie das Spiel gegen die Düsseldorf Panther vergessen, dass wir in den letzten
Minuten noch gewinnen konnten. Wir holten uns mit diesem Sieg die U16 Regionalliga Meisterschaft. Das hat mir gezeigt, wie stark unser Team als Familie aufgetreten ist. Wir haben ein starkes Coaching Team mit College-, NFL-Europe, NFL- und GFL- Erfahrung. Ich werde alles, was ich bei diesen Coaches gelernt habe, mit in die USA nehmen und mich von meiner besten Seite präsentieren. Vielen Dank für die tolle Zeit an das gesamte Crocodiles Team.
Crocodiles: Welche Erwartungen hast du an deine Zeit in den USA?
Lukas: Ich möchte das Land und die Menschen kennen lernen. Weiterhin möchte ich mich
schulisch und sportlich weiterentwickeln, um eventuell meinen Traum zu erfüllen, an
einem College zu spielen.
Crocodiles: Vielen Dank Lukas für die Zeit, die du dir genommen hast. Wir wünschen dir auf deinem weiteren Weg viel Erfolg.

OL Coach Lukas Kolter hat zu Lukas folgendes Statement abgegeben.„In den letzten beiden Jahren, die ich Lukas coachen durfte, habe ich einen sehr ehrgeizigen und motivierten Spieler kennen gelernt. Er gibt bei jedem Training 100% und ruht sich nicht darauf aus, dass er größer und stärker als viele seiner Gegenspieler ist. Lukas ist wissbegierig und gibt sein Bestes um den Input, der ihm gegeben wird, in sein Spiel zu implementieren. Zuletzt muss seine Rolle als Teamplayer angesprochen werden. Er ist ein toller Teammate und stürzt sich für seine Mannschaftskollegen in die Bresche, wenn es sonst niemand tut. Egal auf welcher Seite vom Ball, oder auf welcher Position der O-Line er gebraucht wird, ist er sich nicht zu schade einzuspringen und alles zu tun, damit das Team erfolgreich ist. Die gesamte O-Line wünscht Lukas viel Glück und Erfolg auf seinem Abenteuer in die USA und wir alle hoffen, dass wir ihn nochmal in einem gelben Helm begrüßen können.“
In der kommenden Ausgabe werden wir Euch drei Neuzugänge vorstellen, die bereits nach kurzer Zeit bei den Crocodiles den Weg in die USA gegangen sind.

Euer Crocodiles U19 Team

Redaktion: Georg Schabelski
Bildquelle: #87 Konstantin Spörk –  Anja Weitz
#61 Lukas Majer – Katja Coimbra

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Impressum | Datenschutzerklärung | AGB

Hauptsponsor

 

WvM Immobilien

Football in Deutschland

 

Wir-Sind-Football-in-Deuschland