Cougars schlagen die Crocodiles

CC-LC-0349a-1-webDie Lübeck Cougars behalten ihre weiße Weste gegen die Cologne Crocodiles, gewinnen das Auswärtsspiel mit 19:35 und haben somit auch den bisher auf eigenem Platz ungeschlagenen Gastgebern die erste Heimniederlage beigebracht. Bei nasskaltem Wetter starteten die Crocodiles allerdings gut in die Begegnung, die aufgrund der Platzsperre in Chorweiler vor 250 Zuschauern auf dem Trainingsplatz in Bocklemünd ausgetragen werden musste. Joao Kraphohl bediente nach einem langen Drive vor allem über Mike Davis, Lionel Denis mit einem Pass über 30 Yards in die Endzone der Cougars, und konnte nach geglücktem Extrapunkt mit 7:0 in Führung gehen.

Im direkten Gegenzug konnten die Cougars mit ihrer auch in dieser Saison überragenden Offense ausgleichen. Auch der folgende Drive der Crocodiles startete überzeugend, dann aber verletzte sich Joao Kraphol bei einem Lauf, sodass Benjamin Mentges seinen Posten übernahm. Der Drive wurde dann gestoppt, die Gäste konnten den Punt blocken und zum Touchdown zurücktragen. Wer dann dachte, dass die Crocodiles nicht zurückkommen sah sich getäuscht. Benjamin Mentges kam jetzt besser ins Spiel, konnte einige schöne Pässe anbringen und auch einige Yards selbst erlaufen, so dass sich die Kölner kurze Zeit später an der 2 Yard Linie der Cougars wiederfanden. Dort wurde der Drive allerdings gestoppt, den vierten Versuch spielten die Gastgeber aus, konnten aber keinen Touchdown erzielen.

CC-LC-0299-webAber auch die Cougars wurden von der umsichtigen Defense der Kölner kontrolliert, sodass diese in Ballbesitz kamen. Durch wiederum sehr variables Pass- und Laufspiel kamen die Crocodiles nochmals in Reichweite der Endzone, Mike Davis erzielte dann den nächsten Touchdown, der Extrapunkt misslang dann. Danach dominierten weiter die Defensereihen das Geschehen, bis mit nur noch wenigen Sekunden auf der Uhr die Cougars in Ballbesitz kamen. Mit nur 4 spektakulären Spielzügen und auslaufender Uhr erzielten die Gäste einen weiteren Touchdown, der im Nachhinein möglicherweise schon die Vorentscheidung brachte, mit 13:21 ging es in die Halbzeit.

In dieser konnten sich die Gäste besser auf ihren Gegner einstellen, die Entscheidung im Spiel fiel im dritten Quarter, 2 weitere Touchdowns der Gäste ließen diese unaufhaltsam davonziehen, sodass der letzte Touchdown der Kölner im vierten Quarter durch Dominik Geiter auf Pass von Benjamin Mentges nur noch Ergebniskosmetik war.

„Das Ergebnis ist deutlicher als das Spiel. Wir haben auch nach der Verletzung von Joao den Ball bewegen können, Benny hat nach so langer Zeit ohne Spielpraxis sich schnell wieder zurechtgefunden. Das er noch Abstimmungsschwierigkeiten hatte ist klar. Leider hat es an ein paar Kleinigkeiten gefehlt. Ich wünsche mir, dass die Mannschaft die kommende Woche nutzt, um sich auf das letzte Spiel kommende Woche gegen Potsdam vorzubereiten und einen guten Saisonabschluss findet“, so Markus Ley, Vorstand der Crocodiles.

Im Heimspiel gegen die Royals am kommenden Samstag geht es für beide Mannschaften um die Plätze 4 und 5, mit einem Sieg endet für eine der beiden Mannschaften die Saison mit einem positiven Sieg-Niederlagenverhältnis, für Spannung ist also gesorgt.

7:0       L.Denis 31 yd pass from J.Krapohl (L.Denis kick)

7:7        L.Mohr 27 yd pass from P.Mattison (J.Brugnani kick)

7:14      J.Tykfer 40 yd fumble recovery (J.Brugnani kick)

13:14    M.Davis 2 yd run

13:21    L.Mohr 24 yd pass from P.Mattison (J.Brugnani kick)

13:28    J.Dale 9 yd run (J.Brugnani kick)

13:35    M.Kresowaty 7 yd pass from P.Mattison (J.Brugnani kick)

19:35    D.Geiter 12 yd pass from B.Mentges

Bildquelle – Kurt Tillmann

       

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Impressum | Datenschutz

Hauptsponsor

 

WvM Immobilien

Vereinsjubiläum

 

35-Jahre-Jubilaeum-Crocs