Der Deutsche Meister zu Gast bei den Crocodiles im Südstadion

Kommenden Samstag empfangen die Cologne Crocodiles als dritter der SharkwaterGFL Nord den Tabellenvierten, den deutschen Rekord- und amtierenden Meister New Yorker Lions Braunschweig in der höchsten deutschen Spielklasse im American Football (GFL). Die Lions schauen auf beeindruckende 12 nationale Titel bei 18 Endspielteilnahmen zurück. Coronabedingt fand das letzte Endspiel 2019 statt (in Frankfurt gewann man gegen die Schwäbisch Hall Unicorns 10:7 in einer somit „Perfect Season“ ohne eine einzige Niederlage) Dazu gesellen sich noch 6 Europameistertitel bei 9 Endspielteilnahmen. Die sechs Begegnungen seit Wiederaufstieg der Kölner in die höchste deutsche Spielklasse untereinander konnten – wenn auch teils nur knapp – die Niedersachsen alle für sich entscheiden. Beide Teams haben bisher eine beeindruckende All Time Gesamtbilanz gegeneinander aus Sicht der Gäste von 17-13-0 (Siege-Niederlagen-Unentschieden), wobei beide Teams jeweils einmal die Deutsche Meisterschaft gegen den jeweils anderen gewinnen konnten (Lions 1997 in Hamburg 26:23 und Crocodiles 2000 in Braunschweig 31:29).

Doch wie sieht es diese Saison zur Halbzeit aus. Die meisten Experten waren sich einig, dass Braunschweig im Norden und Hall im Süden ihre Kreise ziehen und, wenn überhaupt, dahinter etwas Spannung aufgebaut wird. Nun im Süden mag das zutreffen, doch im Norden, wo situationsbedingt nach dem Rückzug von Hildesheim und Aufsteiger Elmshorn nur noch sechs Teams vertreten sind, reibt man sich nur noch verwundert die Augen. Der Headcoach der Crocodiles Patrick Köpper wurde anfangs der Saison zitiert: „Man werde bei der Vergabe der Play Off Plätze eher Außenseiteneitermomente wahrnehmen können“. Braunschweig startete souverän mit zwei Siegen gegen den zu Beginn selbsternannten Titelaspiranten Berlin Rebels. Doch bereits nach dem knappen Last-Minute 22:29 Auswärtssieg im Rückspiel hätte man gewarnt sein müssen an der Oker. Danach folgten drei Niederlagen in Folge (gegen Tabellenführer Dresden 37:35, bei den zuvor sieglosen Kielern 34:31 und zuletzt eine demontierende 3:50 Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten aus Potsdam). Die heimischen Krokodile konnten bekanntlich bisher alle ihre Heimspiele und hier sogar zu Beginn gegen die starken Dresden Monarchs gewinnen und verloren auswärts das Rückspiel in Dresden und eben in Potsdam. Somit kommt es am Samstag zum Duell unter Tabellennachbarn mit ungewohnten Vorzeichen.

Die Domstädter sind allerdings gewarnt, die Lions unter Führung ihres langjährigen und erfolgsverwöhnten Headcoaches Troy Tomlin niemals zu unterschätzen. Zu oft hat man sich schon knapp unterlegen zeigen müssen. Die Crocodiles haben zwar derzeit mit Dresden die stärkste (Pass-) Offense der Liga. Braunschweig nutzte die Sommerpause jedoch ihrerseits für zwei namhafte Neuverpflichtungen in der Defense. So wurden der College erfahrene italienische Linebacker Filippo Fort und der US-amerikanische Passverteidiger Darrain Winston verpflichtet. Auf der anderen Seite ist den Crocodiles bei einem erneuten Heimsieg die Play Off Teilnahme wohl kaum noch zu nehmen. Fraglich wäre dann nur, ob als dritter oder vierter. Dies bedeutet, ob man unter normalen Umständen nach der Vorrunde direkt beim Topfavoriten in Schwäbisch Hall oder mit evtl. besseren Chancen beim vermeintlich anders heißenden Südzweiten auflaufen könnte.

Die Cologne Crocodiles freuen sich jedenfalls auch Samstag wieder über jede Unterstützung ihrer lautstarken, treuen und zahlreichen Anhängerschaft einschließlich des Fanclubs. Feuern Sie unsere Reptilien an, wenn Raubkatzen versuchen Punkte bei uns abzuholen. Die Anhängerschaft unserer Gäste aus Braunschweig wird natürlich ebenfalls gerne und erfahrungsgemäß zahlreich begrüßt. Natürlich sind wieder einige Überraschungen geplant. Für das leibliche Wohl wird wie immer durch unseren hervorragenden Gastropartner gesorgt sein. Auch kann man sich am vorletzten Heimspieltag am Merchandise Stand noch mit umfangreichen und einzigartigen Fanutensilien auch unserer zahlreichen Premium Partner ausstatten.

+++
Kickoff ist am Samstag Nachmittag um 15:00 Uhr.
Livestream startet um 14:45 Uhr: https://live.gfl.info

TICKETVERKAUF bis kurz vor Kickoff über https://crocodiles.ticket.io/2xnrxwxm/
Ticket Regulär 16,00 €
Ticket Ermäßigt 12,00 €
(Schüler, Studenten, Auszubildende, GdB, Mitglieder des A.A.F.C.C.e.V)
Bitte Nachweis mitbringen!
++++

 

Autor: Snake H. Wolters
Bildquelle © Nadine Bartz (Bildimpressionen 2019)

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
     Von-Hünefeld Straße 2, 50829 Köln

Impressum | Datenschutzerklärung | AGB

Hauptsponsor

 

WvM Immobilien

Football in Deutschland

 

SharkWater GFL Logo