Deutlicher 54:8 Sieg der U15 gegen Langenfeld

Zum ers11351235_648470875288585_1000710672118062528_nten Rückspiel der Saison empfing die Cologne Crocodiles U15 die Langenfeld Longhorns, am Pfingstsonntag, auf der BSA Köln-Chorweiler. Pünktlich zum Kick Off verzogen sich die letzten Wolken und es konnte bei bestem Football-Wetter losgehen. Das dürfte nicht nur die Teams, sondern auch die zahlreich erschienenen Fans begeistert haben.

Nachdem die Crocodiles Team-Captains den Coin Toss gewinnen konnten, durfte die Offense zuerst auf das Feld. Der Start in die Partie gestaltete sich etwas zäh aus Sicht der Kölner. Die Offense musste ihren ersten Drive nach drei Versuchen mit einem Punt beenden und so den Ballbesitz an die Gäste aus Langenfeld abgeben. Auch die Kölner Defensive schien noch nicht wirklich im Spiel zu sein: Nach ein paar Laufspielzügen und einem First Down, fand der Langenfelder Quarterback seinen freistehenden Wide Receiver mit einem langen Touchdown-Pass zur 0:6-Führung für die Gäste. Die Two-Point-Conversion konnte ebenfalls erfolgreich genutzt werden und so stand es, auf Grund des klaren Hinspielerfolges der Crocodiles etwas überraschend, 0:8 für die Longhorns.

Die frühe Gästef11053485_648512081951131_6076337516528094966_nührung war offensichtlich der sogenannte Wachmacher für die Jungkrokodile. Jetzt wurde die Offense präzise in ihren Aktionen und trat mit gewohnter Sicherheit auf. Quarterback Fabian Greihs führte sein Team nun kontinuierlich über das Feld und schloss die zweite Serie mit einem erfolgreichen Touchdown-Pass, über 17 Yards, auf Alex Frisch ab. Den anschließenden PAT besorgte Robin Tannen sicher und verkürzte so auf 7:8 aus Kölner Sicht. Auch die Crocodiles Defense hatte den Wachmacher mitbekommen und gab jetzt Gas. Die Longhorns wurden nach wenigen Versuchen gezwungen den Ball wieder abzugeben. In aussichtsreicher Feldposition übernahm der Kölner Angriff den Ball und wusste die Chance zu nutzen. Wieder fand der Kölner Spielmacher einen seiner Wide Receiver und brachte einen sehenswerten Pass ins Ziel. Wide Receiver Robin Tannen fing den Ball gewohnt sicher. Der anschließende Extrapunkt misslang leider. Dies führte zum Zwischenstand von 13:8 für die Crocodiles. Immer noch im ersten Quarter des Spiels, erhielten die Langenfelder Angreifer erneut den Ball und die Gelegenheit den Spielstand zu korrigieren. Doch da hatte die Kölner Abwehr, in Person von Joshua Berzkalns, etwas dagegen. Dem Crocodiles Defensive Back gelang seine erste Interception des Tages und der Saison. Es sollte nicht die Letzte bleiben. So endete das erste Spielviertel beim Stand von 13:8 mit Ballbesitz Crocodiles.

Die Defense der Gäste geriet nun mehr und mehr unter Druck und musste sich dann kurze Zeit später erneut dem Offense-Duo Greihs/Tannen geschlagen geben. Robin Tannen fing einen kurzen Pass von Quarterback Fabian Greihs und trug den Ball anschließend über 63 Yards in die gegnerische Endzone. Nachdem der anschließende PAT leider wieder missglückte stand es nun 19:8 für die Crocodiles. Die Defense-Line und die Linebacker-Reihe der Crocodiles unterband das Laufspiel der Longhorns mittlerweile nahezu komplett und zwang die Langenfelder immer wieder zu Passspielzügen. Das Defensive Backfield der Crocodiles wartete förmlich darauf und so kam es schnell zu einer weiteren Interception durch Fabio Künzer. Der folgende Offense Drive konnte dieses Mal nicht erfolgreich abgeschlossen werden, stattdessen übergab man den Ball mit einem Punt zurück an die Longhorns. Die Gäste wussten allerdings nach wie vor nicht was sie der druckvollen Kölner Defensive entgegensetzen sollten. Linebacker Philipp Hein fing ebenfalls einen Pass des aufopferungsvoll kämpfenden Langenfelder Quarterbacks ab und trug diesen gleich über 27 Yards in die Endzone zurück. Defense-Touchdown zum 25:8 für Köln. Dieses Mal funktionierte dann auch der PAT wieder und es stand 26:8. Nach dem anschließenden Kick Off gelang es dem Kick Off Team der Crocodiles den Gegner kurz vor der eigenen Endzone festzusetzen. Dies nutzte die Crocodiles Defense erneut aus und legte nach. Wieder war es Linebacker Philipp Hein, der anscheinend auf den Geschmack gekommen war, und sicherte einen Fumble in des Gegners Endzone zum zwischenzeitlich, neuen Spielstand von 32:8. Mit den PAT’s lief es heute nicht immer besonders gut, sodass es zunächst bei diesen Zwischenstand blieb und beide Teams in die verdiente Halbzeitpause gehen konnten.

11351144_648507115284961_8020737130439492228_nSchon lange vor der Halbzeit begannen die Crocodiles Coaches mit der Rotation, um möglichst vielen Spielern Gelegenheit zu geben wichtige Erfahrungen zu sammeln. Zunächst durfte die Langenfelder Offense nach der Halbzeit ihr Glück versuchen. Die Kölner Defense ließ nach wie vor keinen zählbaren Raumgewinn für die Longhorns zu. Der Crocodiles Angriff wurde jetzt von Phillip Kremser, auf der Position des Quarterbacks, angeführt. Running Back Elias Benecke schloss den nächsten, sehenswerten Drive mit einen Lauf über 15 Yards zum Touchdown ab. Nun hieß es 38:8 für die Crocodiles, nachdem der PAT-Versuch erneut schief ging. Sichtlich motiviert durch seinen ersten Karriere-Touchdown, war der junge Running Back auch im nächsten Drive kaum aufzuhalten. Für die nächsten Punkte sorgten dann allerdings Quarterback Phillip Kremser und Wide Receiver Leon Bartz, der einen Pass über 35 Yards sicher fing und in die Endzone trug. Auch die folgende Two-Point-Conversion konnte von diesen beiden Spielern erfolgreich genutzt werden, sodass beim Stand von 46:8 letztmalig die Seiten gewechselt wurden.

Die nächste Serie der Langenfelder wurde erneut durch Defensive Back Joshua Berzkalns abrupt, durch seine zweite Interception des Tages, beendet. Auf Grund der hohen Führung für die Crocodiles war mittlerweile die Mercy-Rule im Einsatz. Die Uhr lief nun ohne Unterbrechung durch und das vierte Quarter dauerte nicht lange. Die letzten Punkte des Tages erzielte Wide Receiver Robin Tannen, der einen weiteren guten Pass von Quarterback Phillip Kremser in der Longhorns-Endzone fing. Die zwei Punkte durch die Two-Point-Conversion gelang dem Duo ebenfalls. Endstand eines aus Kölner Sicht erfolgreichen Footballspiels, bei tollen Bedingungen, war somit 54:8 für die Crocodiles. In der letzten Serie des Longhorn-Angriffs krönte Defensive Back Fabio Künzer seine gute Leistung noch mit seiner, ebenfalls, zweiten Interception des Tages.

11010971_648500595285613_8601818995695547810_nSichtlich zufrieden äußerte sich Linebacker Coach Ralf Kleinmann nach dem Spiel: „Das war eine tolle Leistung des gesamten Teams. Unsere Offense hat das ganz solide gespielt und sich nicht aus der Ruhe bringen lassen. Mit unserer Defensive haben wir heute sieben oder acht Turnover kreiert. Das spricht für sich. Viel mehr darf man nicht erwarten. Jetzt freuen wir uns auf die nächste Aufgabe.“

Auch Head Coach Jürgen Brock beglückwünschte sein Team: „Die Jungs waren heute super. Wir hatten vor dem Spiel einige kurzfristige Ausfälle zu kompensieren, dass haben die Spieler klasse gemacht. Wir haben jetzt nur wenige Trainingseinheiten vor dem nächsten Spiel zur Verfügung. Das nächste Spiel ist nicht irgendein Footballspiel, denn dann heißt der Gegner Düsseldorf Panther. Wir freuen uns darauf.“

Punkte für die Crocodiles:

Alexander Frisch          6
Elias Benecke                6
Leon Bartz                     8
Philipp Hein                 12
Robin Tannen              22

Bildquelle © Anja Weitz

Letzte Beiträge

 
Schöne deutsch-amerikanische Freundschaftswoche
Mit der US-Botschaft und dem U.S. Consulate General Duesseldorf möchten wir diese Woche unseren Beitrag zur Deutsch-Amerikanische-Freundschaft leisten. Nicht nur, dass uns die Liebe zu einem uramerikanischen Sport verbindet, sondern
Dirk Ghadamgahi, neuer Sportdirektor der Cologne Crocodiles
Die Cologne Crocodiles haben seit Oktober einen neuen Sportdirektor, Dirk Ghadamgahi, der seit 1982 Mitglied in unserem Verein ist. Seine Erfahrungen im American Football sammelte der früher sehr erfolgreiche Spieler

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Impressum | Datenschutzerklärung | AGB

Hauptsponsor

 

WvM Immobilien

Football in Deutschland

 

Wir-Sind-Football-in-Deuschland