U19 GFLJ Spielbericht – Cologne Crocodiles vs. Düsseldorf Typhoons

Verspäteter Saisonstart für die U19 der Cologne Crocodiles. Bedingt durch COVIT-19 konnte erst sehr spät die Saison der GFL-Juniors fixiert werden. Mit großer Vorfreude aber auch der Ungewissheit, wo das Team Leistungsmäßig stand, empfing man den Vorjahreszweiten der Westgruppe zum ersten Heimspiel das auf ungewohntem Gelände stattfand. Beide Teams traten sich in der Ostkampfbahn bei perfekten äußeren Bedingungen an.

1. Quarter
Das Spiel begann mit dem Kickoff der Typhoons. Unser Neuzugang #11 Gerald Ameln konnte den Ball bis an die gegnerische 26 yd. Line zurück tragen. Doch gelang es in den folgenden Versuchen nicht Punkte zu erzielen. Turnover on Downs für die Typhoons nahe ihrer eigenen Endzone. Aber auch den Gästen aus der Landeshauptstadt gelang nicht im ersten Drive Punkte zu erzielen. Angeführt von #15 Alexander Frisch begann nun der 2. Drive der Crocodiles an der eigenen 20 yd. Line. Über die WR #27 Henrik Bulich und #87 Felix Stecker sowie einigen Läufe durch #15 Alexander Frisch gelang man tief in die Hälfte der Typhoons. Nach einem starken Lauf von #11 Gerald Ameln und einer Strafe gegen die Gäste stand man an der 3 yd. Line. Da #15 Alexander Frisch beim nächsten Spielzug keine Anspielstation fand, lief er selber zum 1. TD des Spiels in die Endzone. #53 Felix Födinger verwandelte sicher den anschließenden PAT zum Spielstand von 07:00 für die Crocodiles. Den Kickoffreturn der Typhoons konnte die Kölner Defense tief in der Hälfte der Gäste stoppen. Mit diesem Spielzug endete ein etwas zerfahrenes 1. Quarter mit 07:00 für den Gastgeber.

2. Quarter
Das 2. Quarter sollte dann ereignisreicher verlaufen. Mit einem langen Pass des Düsseldorfer QB’s mit der #7 auf seinen Receiver #81 konnten die Gäste fast im Gegenzug ihren 1. TD erzielen. Die folgende TPC konnte nicht verwertet werden. Der neue Zwischenstand lautete 07:06. Der nächste Drive unserer Offense startete an der eigenen 25 yd. Line. Es gelang jedoch kein neuer 1st Down, so dass unser Punter #19 Tom Kleinmann den Ball weit in die Gästehälfte kicken mußte. Im folgenden Drive der Typhoons gelang im 3. Down der Crocodiles Defense durch #89 Jeremie Bulembi ein QB Sack und der Fumble konnte durch #29 Yilanan Ouattana an der gegnerischen 24yd. Line gesichert werden. Schon der erste Spielzug des Drives brachte den nächsten TD für unser Team durch einen tollen Lauf von #11 Gerald Ameln. Auch der PAT konnte durch #53 Felix Födinger zum neuen Spielstand von 14:06 verwandelt werden. Der folgende Kickoff geriet sehr kurz und wurde von den Typhoons an der eigenen 32 yd. Line gesichert werden. Erst der 4. Versuch brachte dann ein neues 1st Down der Typhoons in der Kölner Hälfte. Dann schlug unsere D-Line in Person von #22 Gerold Koch und #90 David Höffken mit einem QB Sack an der 37 yd. Line zu. Die Typhoons mußten punten. Der Punt wurde von #21 Tobias Klein bis fast an die Spielfeldmitte zurückgetragen. Nach einem Lauf- und einem Passspielzug über #18 Duncan Brune gelang unsere Offense bis kurz vor die Endzone. Wiederum #15 Alexander Frisch gelang der nächste TD mit einem kurzen Laufspielzug. #53 Felix Födinger verwandelte den PAT zum neuen Zwischenstand von 21:06. Die Typhoons begannen ihren Drive an der eigenen 24yd. Line. Nach einem zu hoch geratenen Snap auf den QB gelang #22 Gerold Koch an der 19 yd. Line der nächste QB Sack. Die Typhoons mußten erneut punten. Mit weniger als 1 Minute Restspielzeit in der ersten Spielfeld kam unsere Offense an der eigenen 40 yd. Line noch einmal auf das Feld. Mit einem sehenswerten Catch von #87 Felix Stecker in der Hälfte der Typhoons gelang ein 1st Down. Dann folgte ein sehenswerter Lauf von #11 Gerald Ameln über gut 45 yds. in die Endzone zu seinem 2. TD. #53 Felix Födinger verwandelte den PAT gewohnt sicher zum 28:06. Damit endete auch die erste Halbzeit. Ein Spiel mit Höhen und Tiefen, aber einer verdienten Führung der Hausherren.

3. Quarter
Im 3. Quarter empfingen die Gäste aus Düsseldorf den Ball und versuchten mit langen Pässen das Feld zu überbrücken. An der 8yd. Line der Crocodiles gelang dem Typhoons QB der 2. TD Pass auf seinen Receiver #81. Auch der PAT konnte durch #11 zum neuen Spielstand von 28:13 verwandelt werden. Die Crocodiles hätten sich bei dem folgenden Kickoff Return durch #18 Duncan Brune eine gute Ausgangsposition an der 50 yd. Line verschaffen können. Aber eine Strafe warf das Team weit in die eigene Spielhälfte zurück. Aber das hielt die Offense nicht davon ab weiter nach vorne zu marschieren. Erst konnte #27 Henrik Bulich mit einem Catch erheblichen Raumgewinn erzielen. Dann gelang durch Lauf- und Passspielzüge über #11 Gerald Ameln Raumgewinn bis an die gegnerische 25 yd. Line. Mi einem sehenswerten Laufspielzug konnte dann #15 Alexander Frisch seinen nächsten TD erzielen. Da auch #53 Felix Födinger den PAT erfolgreich abschloß lautete der neue Spielstand 35:13. Mit Ballbesitz der Typhoons an der eigenen 36 yd. Line endete das 3. Quarter.

4. Quarter
Im 3. Versuch der Typhoons gelang #22 Gerold Koch an der gegnerischen 23 yd. Line ein weiterer QB Sack. Die Gäste mußten nun tief aus ihrer Spielhälfte punten. #18 Duncan Brune konnte den Ball bis an die 50 yd. Line zurück tragen. Nun führte unser 2. QB #16 Til Hillebrand unsere Offense aufs Feld. Erst ein schöner Pass auf #27 Henrik Bulich an die 25 yd. Line und ein Laufspielzug über #18 Duncan Brune in die Endzone brachte den nächsten TD. #53 Felix Födinger verwandelte auch seinen 5. PAT gewohnt sicher zum neuen Spielstand von 42:13. Punkte wurden im weiteren Verlauf des Quarters nicht mehr erzielt, wobei #87 Felix Stecker noch die Möglichkeit gehabt hätte, der Pass aber leicht überworfen war. #28 Michael Kohlgrüber hatte noch 2 gute Plays. Eine beinahe Interception gefolgt von einer Interception nachdem den Typhoons im vorherigen Spielzug eine Interception gegen unser Team gelungen war. Das Spiel endete mit 42:13.

Das Ergebnis spiegelte zwar das Übergewicht der Crocodiles wieder, dennoch war Sand im Getriebe. Beiden Mannschaften merkte man die durch COVIT-19 bedingt eingeschränkte Vorbereitung an. Viele Strafen und Verletzungsunterbrechungen zogen sich durch das gesamte Spiel.

Für das am 17.10. stattfindende ewig junge Derby gegen die Düsseldorf Panther gibt es noch viel zu tun. Leider wird auch diese Spiel wieder ohne Zuschauer stattfinden. Aber auch hier wird ein Live Stream angeboten werden, damit auch die Zuhausgebliebenen sich diesen Klassiker anschauen können.

#EarnIt

1st. Quarter
06:00 TD #15 Alexander Frisch
07:00 PAT #53 Felix Födinger

2nd. Quarter
07:06 TD #81 Typhoons
TPC no good
13:06 TD #11 Gerald Ameln
14:06 PAT #53 Felix Födinger
20:06 TD #15 Alexander Frisch
21:06 PAT #53 Felix Födinger
27:06 TD #11 Gerald Ameln
28:06 PAT #53 Felix Födinger

3rd. Quarter
28:12 TD #81 Typhoons
28:13 PAT #11 Typhoons
34:13 TD #15 Alexander Frisch
35:13 PAT #53 Felix Födinger

4th. Quarter
41:13 TD #18 Duncan Brune
42:13 PAT #53 Felix Födinger

 

Redaktion:  Georg Schabelski
Bildquelle © Gerd Koch

Kontakt

 

All-American Football Club Cologne e.V.
Domstadtfootball ist grün-gelb seit 1980.
 
    info@cologne-crocodiles.de
      Im Buschfelde 70, 50859 Köln

Impressum | Datenschutzerklärung | AGB

Hauptsponsor

 

WvM Immobilien

Football in Deutschland

 

Wir-Sind-Football-in-Deuschland